Die Norm des Blutzuckers bei schwangeren Frauen

Die verantwortungsvollste und zugleich angenehmste Zeit im Leben einer Frau kann als Zeitpunkt der Schwangerschaft angesehen werden. Besonders wenn es reibungslos und ohne Komplikationen läuft.

Und damit alles so läuft, sollte die schwangere Frau unter ständiger ärztlicher Aufsicht stehen. Eine Frau muss regelmäßig eine Reihe von Tests durchführen, zu deren Liste auch die Bestimmung des Glukosespiegels gehört.

Die Blutzuckerrate bei schwangeren Frauen und insbesondere bei Frauen, die für die Entwicklung von Diabetes prädisponiert sind, ist besonders wichtig. In dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit seiner Manifestation hoch.

Ein solcher Diabetes wird auch als Schwangerschaftsdiabetes bezeichnet, wenn er auftritt, während die werdende Mutter in Position ist, und normalerweise nach der Entbindung verschwindet. Prädisponierende Faktoren sind Vererbung, Vollständigkeit, Stoffwechselveränderungen, Pathologie der Langerhans-Inseln und eine Vorgeschichte mit beeinträchtigter Kohlenhydratverträglichkeit.

Natürlich ist Glukose im Blut selbst nicht nur. Die biologische Rolle von Kohlenhydraten besteht darin, die Ernährung der Nervenzellen zu gewährleisten. Zucker ist eine reichhaltige Energiequelle. Während der Zeit zusätzlicher Belastungen, einschließlich der Zeit, in der ein Kind geboren wird, arbeitet die Bauchspeicheldrüse der Mutter für zwei Personen und produziert eine doppelte Portion Insulin. Mit seinem funktionellen Hormonmangel wird wenig gebildet. Oder Insulin kann verändert werden, was auch die Verwendung von Glukose durch die Zellen stört und zur Entwicklung der Krankheit führt. Um Verstöße rechtzeitig zu erkennen und dem Patienten zu helfen, kann eine Analyse durchgeführt werden. Schließlich ist die Norm des Blutzuckers bei schwangeren Frauen ein bestimmter Wert, der zur Beobachtung und Kontrolle zur Verfügung steht.

Blutzucker – was passiert?

Die allgemein anerkannten Standards für Glukose sind unabhängig vom Alter Indikatoren für die Kohlenhydratkonzentration im Kapillar- oder Venenblut. Beim Menschen ist standardmäßig bei der Blutentnahme aus einem Finger eine Konzentration von 3,5 bis 5,5 mmol / l die Norm. Bei einer Analyse aus einer peripheren Vene ist der Kohlenhydratspiegel etwas höher, Werte bis zu 6,1 mmol / l gelten als normal.

Insumed -   Wie hoch ist der Blutzuckerspiegel bei schwangeren Frauen

Wann ist eine Pathologie zu vermuten?

Wenn das Ergebnis den Wert von 5,5 mmol / l überschreitet, aber weniger als 6,1 mmol / l ausschließlich auf nüchternen Magen liegt, ist die Wahrscheinlichkeit, einen pathologischen Zustand zu entwickeln, hoch.

Bei Vorliegen von Diabetes liegt der Glukosespiegel auf nüchternen Magen über 6,1 mmol / l.

Vor einiger Zeit war ein Stresstest auf Glukosetoleranz eine Voraussetzung für die Diagnose. Nun ist allgemein anerkannt, dass es für eine grundlegende Diagnose ausreicht, den doppelten Anstieg der Glukose an verschiedenen Tagen und zu verschiedenen Tageszeiten festzustellen.

Die Norm des Blutzuckers bei schwangeren Frauen nach neuen Maßstäben

Vor der Schwangerschaft können die Tests einer Frau oft ideal sein. Alles ändert sich nach der Empfängnis. Dies gilt auch für Veränderungen des Kohlenhydratstoffwechsels.

Die Norm des Blutzuckers bei schwangeren Frauen ist zwar geringfügig, unterscheidet sich jedoch von den in der Medizin akzeptierten Standards. Schwangerer Diabetes wird diagnostiziert, wenn die Glukosekonzentration im Kapillarblut mehr als 5 mmol / l beträgt. Bei der Durchführung eines Belastungstests auf Kohlenhydratresistenz wird die Diagnose bestätigt, wenn sie 60 Minuten nach der Einnahme von 10 mmol / l oder mehr liegt (die Norm für Blutzucker bei schwangeren Frauen eine Stunde nach dem Essen ist geringfügig niedriger als allgemein angenommen). Nach 2 Stunden – wenn 8,6 überschritten.

Der Glukosespiegel ist extrem variabel, insbesondere bei nächtlichen Snacks. Starke emotionale Erfahrungen, die Einnahme von Medikamenten sowie eine erhöhte Sekretion von Wachstumshormon und Glukokortikosteroiden wirken sich ebenfalls aus.

Es ist bemerkenswert, dass bei einem Glukosetest direkt auf nüchternen Magen die Blutzuckernorm bei schwangeren Frauen aus einer Vene ebenfalls 5 mmol / l beträgt.

Hypoglykämie ist auch gefährlich, nicht nur für die Frau selbst. Allgemeine Schwäche, Schwindel, kalter Schweiß, Zittern im Körper, Kopfschmerzen können Anzeichen für einen Rückgang des Blutzuckers um weniger als 2,7 sein. Sein Mangel wird die Entwicklung des Babys beeinflussen. Hypoxie des Fötus, geistige Behinderung und andere Probleme erwarten ihn, wenn die Mutter nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreift. Daher ist es so wichtig, vollständig und richtig zu essen sowie rechtzeitig medizinische Hilfe und Behandlung zu suchen.

Insumed -   Wirksame Volksheilmittel gegen Typ-2-Diabetes

Die Norm des Zuckers im Blut schwangerer Frauen nach neuen Standards kann die Entwicklung der Pathologie angemessen identifizieren. Darüber hinaus wirken sich Probleme, die auftreten können, auf den Zustand des Kindes aus.

Eine unzureichende Sauerstoffversorgung, eine überdurchschnittliche Größe des Fötus und toxische Wirkungen von Glukose auf Organe und Gewebe können auf die Entwicklung eines Schwangerschaftsdiabetes zurückzuführen sein.

Was ist der Grund für den Anstieg des Zuckers während der Schwangerschaft?

Wie bereits erwähnt, ist das Hormon Insulin unter physiologischen Bedingungen für die Menge an Glukose verantwortlich, die dazu beiträgt, dass Kohlenhydrate direkt in die Körperzellen eindringen und diese als Energiequelle für ihr Leben nutzen.
Es wird angemerkt, dass die Plazenta bei einer Schwangerschaft ihre hormonell aktiven Substanzen in das Blut absondert, die Antagonisten des Insulins sind, insbesondere durch ihre Wirkung auf den Zuckerspiegel. Daher kann die Glukosekonzentration bei Fehlfunktionen des Pankreas-Systems ansteigen, wenn die Belastung nicht ausreichend bewältigt werden kann.

Klinische Anzeichen einer Hyperglykämie

Die Blutzuckernorm bei schwangeren Frauen kann mit den charakteristischen Symptomen von Diabetes kombiniert werden, zu denen Durst, schnelles Wasserlassen, Hunger und verminderte Sehschärfe gehören. Wenn die Tests jedoch auf das Fehlen einer Pathologie hinweisen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine absolut normale Schwangerschaft. Während des gesamten Zeitraums der Geburt eines Kindes sollte der Gesundheitszustand stärker berücksichtigt und die Laborindikatoren regelmäßig überwacht werden.

Zusätzliches Kriterium

Es muss berücksichtigt werden, dass aufgrund von biorhythmischen Zyklen im menschlichen Körper die Glukosekonzentration schwanken und die Erkennung von Pathologien verhindern kann. Mit anderen Worten, die Norm des Blutzuckers bei schwangeren Frauen kann beobachtet werden, was das reale Bild des Zustands des Körpers verzerrt. Daher gibt es eine bessere Methode – die Bestimmung von glykiertem Hämoglobin. Es spiegelt die tatsächliche Konzentration von Glukose im Körper in den letzten Wochen wider. Dies ist selbst bei einem einzigen Anstieg über die Norm äußerst wichtig, der durch herkömmliche Analysen nicht erkannt wird.

Insumed -   Meerrettich mit Typ-2-Diabetes ist für Diabetiker möglich

Abschließend möchte ich daran erinnern, dass jeder seine Glukosewerte auch nur ungefähr kennen sollte, nicht nur während der Schwangerschaft oder vor dem Hintergrund der Entwicklung typischer "Zucker" -Symptome. Und dafür müssen Sie nicht zu faul sein und für eine solche Analyse in die Klinik gehen. Darüber hinaus reicht es aus, ohne zusätzlichen Stresstest einmal Blut auf leeren Magen zu spenden. Wer weiß, vielleicht hilft diese gewöhnliche Analyse, die rechtzeitig durchgeführt wird, mit kleinen Kräften, die Gesundheit zu erhalten. Gesundheit!

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland