Stadien von Diabetes

Diabetes mellitus ist eine schwere systemische Erkrankung, von der mehr als 20% der Weltbevölkerung betroffen sind. Und unter ihnen sind nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch eine teilweise oder vollständige Pankreasfunktionsstörung sowie eine Verletzung des Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels im Körper.

Abhängig von Art und Stadium des Diabetes kann eine Person verschiedene Begleiterkrankungen haben, die die Behandlung der Grunderkrankung erschweren und den Allgemeinzustand des Patienten erheblich verschlechtern.

Das Wesen der Krankheit

Diabetes mellitus ist eine Krankheit, deren Entwicklung einen gestörten Stoffwechsel im Körper hervorruft. Aufgrund des gestörten Stoffwechsels von Kohlenhydraten und Wasser treten verschiedene Fehlfunktionen der Bauchspeicheldrüse auf. Ihre Zellen sind geschädigt und die Menge an Hormon (Insulin), die sie produziert, nimmt allmählich ab. Aber es ist Insulin, das für die Umwandlung von Zucker in Glukose verantwortlich ist. Wenn ein Mangel im Körper beobachtet wird, beginnt sich Zucker aktiv im Blut anzusammeln und wird zusammen mit dem Urin über die Harnwege ausgeschieden.

Infolgedessen erhalten die Zellen des Körpers nicht die Energie, die sie für ein normales Funktionieren benötigen (die Energie für sie ist direkt Glukose), hören auf, Feuchtigkeit in sich selbst zu speichern und sterben ab. Das Ergebnis ist die Entwicklung anderer Krankheiten, die schwerwiegende Folgen haben können, z. B. Bluthochdruck, Schlaganfall, Myokardinfarkt usw.

Die Krankheit kann entweder angeboren sein (dh sich vor dem Hintergrund einer erblichen Veranlagung entwickeln) oder erworben werden. Die Schwere des Krankheitsverlaufs hängt jedoch überhaupt nicht davon ab. Diabetiker benötigen gleichermaßen eine Insulinkompensation und leiden unter Komplikationen. Darüber hinaus sind die häufigsten von ihnen diabetische Retinopathie (vermindertes Sehvermögen), diabetischer Fuß, Atherosklerose, Gangrän, Nierenversagen und andere.

Der Mechanismus für die Entwicklung von Diabetes ist bedingt, da Ärzte ihn derzeit nur teilweise erkennen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass diese Krankheit zwei Haupttypen hat und sich beide radikal voneinander unterscheiden. Es gibt jedoch den sogenannten hyperglykämischen Index, der als Grundlage für die Entwicklung der Krankheit dient. Um zu verstehen, was es ist, müssen ein paar Worte über eine Erkrankung wie Hyperglykämie gesagt werden, die für beide Arten von Diabetes charakteristisch ist.

Hyperglykämie ist eine Erkrankung, die durch einen erhöhten Blutzucker gekennzeichnet ist. Dies liegt an der Tatsache, dass der Zucker, der mit der Nahrung in den Körper gelangt, aufgrund eines Insulinmangels nicht durch Glukose verarbeitet wird. Vor diesem Hintergrund leiden die Zellen unter einem Energiemangel, da das Hormon nicht mehr mit ihnen interagiert.

Eine solche Erklärung für die Entwicklung von Diabetes wird durch die Tatsache verursacht, dass sich Hyperglykämie auch vor dem Hintergrund anderer Pathologien entwickeln kann, darunter:

  • Hyperthyreose (Hyperthyreose);
  • gutartige Tumoren der Nebennieren (sie produzieren Hormone mit entgegengesetzten Insulineigenschaften);
  • übermäßige Aktivität der Nebennieren (kann sowohl unter dem Einfluss eines gestörten hormonellen Hintergrunds als auch bei der Entwicklung anderer Krankheiten auftreten);
  • Zirrhose der Leber;
  • Somatostatinom (hormonaktiver Pankreastumor);
  • Glukagonom (ein bösartiger Tumor der Bauchspeicheldrüse);
  • vorübergehende Hyperglykämie (gekennzeichnet durch periodischen und kurzfristigen Anstieg des Blutzuckers).
Insumed -   Warum messen wir den Blutzucker

Da es viele Zustände gibt, bei denen der Glukosespiegel im Blut außerhalb der Norm liegt, wird erkannt, dass echte Hyperglykämie der Zustand ist, der vor dem Hintergrund einer primären Verletzung der Insulinwirkung auftritt.

Aus diesem Grund müssen Ärzte, um die richtige Diagnose zu stellen, eine vollständige Untersuchung des Patienten durchführen, um die oben genannten Krankheiten zu identifizieren. Wenn während der Diagnose ihre Anwesenheit bestätigt wurde, ist Diabetes in diesem Fall bedingt und vorübergehend. Es ist sehr heilbar, es ist recht einfach, die richtige Therapie der Grunderkrankung durchzuführen, da danach die Pankreasfunktionalität und die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Insulin wiederhergestellt werden.

Wenn die oben genannten Krankheiten während der Untersuchung des Patienten nicht festgestellt wurden, kann dies auf die Entwicklung eines echten Diabetes mellitus hinweisen. In diesem Fall sind jedoch mehrere zusätzliche Tests erforderlich, um eine genaue Diagnose zu stellen und eine Therapie zu verschreiben.

Arten von Diabetes

Wie oben erwähnt, wird Diabetes in zwei Haupttypen unterteilt – den ersten und den zweiten. Jede Art von Diabetes hat ihre eigenen Besonderheiten. Darüber hinaus hat selbst die Behandlung im Anfangsstadium ihrer Entwicklung eine völlig andere Taktik. Es sollte jedoch gesagt werden, dass die Symptome der Krankheit im Laufe der Zeit für alle gleich werden und das Behandlungsschema dem gleichen entspricht – der Ernennung einer Ersatztherapie, die die Verwendung von Injektionen des Hormons Insulin impliziert.

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Diabetes 1 Typ

Typ-1-Diabetes mellitus ist eine Krankheit, bei der der Körper beginnt, seine eigenen Pankreaszellen zu zerstören, was zu einer vollständigen Einstellung der Insulinproduktion führt. Aus diesem Grund wird diese Krankheit auch als insulinabhängig bezeichnet, da Zucker in völliger Abwesenheit von Insulin im Blut nicht abgebaut und in den Zellen absorbiert werden kann.

Insumed -   Diabetische Ketoazidose

Patienten, denen diese Diagnose gestellt wurde, wird in den frühen Stadien des Diabetes eine Ersatztherapie verschrieben. Und da Insulin dazu neigt, im Magen-Darm-Trakt abzubauen, ist seine Verwendung in Form von Tabletten unpraktisch, da es nicht den gewünschten Effekt erzeugt. Daher werden Patienten mit Typ-1-Diabetes Injektionen verschrieben, die subkutan oder intramuskulär verabreicht werden und sofort in den Blutkreislauf gelangen, wo sie beginnen, ihre therapeutische Wirkung auszuüben.

Was ist gefährlich für Typ-1-Diabetes? Seine Entwicklung führt zur Dekompensation fast aller inneren Organe und Systeme. Zuallererst leiden das Herz-Kreislauf-System und das Haut-Integument darunter. Mit seiner Entwicklung steigt das Risiko für Gangrän, Schlaganfall oder Herzinfarkt um ein Vielfaches.

Diabetes 2 Typ

Typ-2-Diabetes gilt als insulinunabhängige Krankheit und wird hauptsächlich bei Menschen mit Übergewicht im Alter von 40 Jahren und älter festgestellt. Die Entwicklung von T2DM wird durch die Tatsache verursacht, dass die Körperzellen einen Überschuss an Nährstoffen erfahren und allmählich die Empfindlichkeit gegenüber Insulin verlieren. Infolgedessen hören sie auf, Energie in sich selbst aufzunehmen, und Glukose setzt sich im Blut ab.

In diesem Fall ist die Verwendung von Insulininjektionen optional, da die Bauchspeicheldrüse bei der Entwicklung dieser Krankheit nicht gestört wird. Um den Blutzuckerspiegel zu normalisieren, wird eine spezielle kohlenhydratarme Diät verschrieben, die Lebensmittel aus dem Tagesmenü des Patienten ausschließt, die zu einem starken Anstieg des Blutzuckers beitragen. Dazu gehören verschiedene Süßigkeiten, Gebäck, fetthaltige und frittierte Lebensmittel, geräuchertes Fleisch usw.

Nur wenn eine richtige Ernährung und mäßige Bewegung nicht helfen und es eine Zeit der Unterkompensation gibt (eine signifikante Verschlechterung des Wohlbefindens und eine Beeinträchtigung der Pankreasfunktion), greifen sie auf Insulininjektionen zurück.

Entwicklungsstadium von Diabetes

Es gibt 4 Stadien von Diabetes, von denen jedes seine eigenen Merkmale des Krankheitsverlaufs aufweist:

  • Erste Stufe. Dies ist am einfachsten, da sich der Blutzuckerspiegel bei richtiger Ernährung und Einnahme zuckersenkender Medikamente schnell normalisiert. Es ist jedoch zu beachten, dass diese Krankheit in diesem Stadium ihrer Entwicklung selten diagnostiziert wird, da der Blutzuckerspiegel 7 mmol / l nicht überschreitet und nicht im Urin ausgeschieden wird. Gleichzeitig fühlt sich der Patient selbst recht zufriedenstellend und bemerkt die Symptome von Diabetes nicht.
  • Zweite Stufe. Es gibt einen Anstieg des Blutzuckers über 7 mmol / l, es gibt Anzeichen von Komplikationen. Mit der Entwicklung des zweiten Stadiums des Diabetes sind einige Organe und Systeme betroffen. Am häufigsten wird in diesem Stadium des Krankheitsverlaufs eine Schädigung der Sehorgane, Nieren und des Gefäßsystems festgestellt.
  • Dritte Stufe. In diesem Stadium des Diabetes steigt der Glukosespiegel im Blut auf 14 mmol / l und beginnt, aktiv im Urin ausgeschieden zu werden. Der Patient hat ausgeprägte Anzeichen von Komplikationen – eine starke Verschlechterung des Sehvermögens, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen, starke Blutdrucksprünge usw. Zuckersenkende Medikamente und Diäten führen nicht zu positiven Ergebnissen, weshalb Insulininjektionen bereits für Diabetes im Stadium 3 verschrieben werden.
  • Vierte Stufe. Die letzte und am weitesten fortgeschrittene Form der Krankheit, die durch einen Anstieg des Blutzuckers auf die Höchstgrenze von 25 mmol / l und höher gekennzeichnet ist. Beim Bestehen von Tests tritt eine hohe Konzentration an Glukose und Protein im Urin auf (letztere sollte normalerweise überhaupt nicht vorhanden sein). Der Allgemeinzustand verschlechtert sich. Zusätzlich zu Sehstörungen und Bluthochdruck wird bei dem Patienten Nierenversagen diagnostiziert, und an den unteren Extremitäten treten trophische Geschwüre auf, die schließlich zur Entwicklung von Gangrän führen. In diesem Fall führen Diäten, mäßige Bewegung und zuckersenkende Medikamente nicht zu einem positiven Ergebnis. Der Patient ist gezwungen, ständig auf Insulin zu "sitzen" und wird regelmäßig in einem Krankenhaus behandelt.
Insumed -   Amaranth für Typ-2-Diabetes

Es ist unmöglich zu sagen, wie lange es dauert, bis die Krankheit von einem Stadium zum anderen übergeht, da hier alles von der Person selbst und ihrer Einstellung zu ihrer Gesundheit abhängt. Wenn er sich ständig an die Diät hält und alle Empfehlungen des Arztes unmittelbar nach der Diagnose von Diabetes befolgt, kann er den Krankheitsverlauf leicht kontrollieren und die Entwicklung von Komplikationen vor dem Hintergrund verhindern.

Hauptsymptome

Diabetes mellitus ist eine Krankheit, die sowohl für Kinder als auch für Erwachsene charakteristisch ist. Es ist sehr wichtig, die Entwicklung im Anfangsstadium rechtzeitig zu identifizieren, da nur so die Entwicklung von Komplikationen vor dem Hintergrund vermieden werden kann. Und dies zu tun, wenn Sie die primären Symptome der Krankheit nicht kennen, ist es unmöglich.

Die ersten Anzeichen von Diabetes sind:

  • trockener Mund und ständiger Durst;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Juckreiz;
  • Muskelschwäche;
  • eine Veränderung des Körpergewichts (sowohl seine Zunahme als auch seine Abnahme können beobachtet werden);
  • erhöhter Blutdruck;
  • das Auftreten von Wunden und Pusteln auf dem Körper, die sehr lange heilen.

Wenn mindestens mehrere Anzeichen für die Entwicklung der Krankheit auftreten, muss sofort mit der Messung des Blutzuckerspiegels begonnen und die Ergebnisse in einem Tagebuch festgehalten werden. Wenn die Indikatoren ständig zunehmen, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Behandeln Sie sich auf keinen Fall selbst. Volksheilmittel sind hier immer noch unwirksam, und ein unsachgemäßer Gebrauch von Drogen kann den Krankheitsverlauf nur verschlimmern.

Die Behandlung von Diabetes wird immer individuell verschrieben. In diesem Fall sind Faktoren wie:

  • Art der Krankheit;
  • Entwicklungsstadium der Pathologie;
  • Patientenalter;
  • das Vorhandensein von Begleiterkrankungen beim Patienten.

In der Regel umfasst die Behandlung von Diabetes eine kohlenhydratarme Ernährung, mäßige körperliche Aktivität, die Einnahme zuckersenkender und symptomatischer Medikamente. Bei Pankreasfunktionsstörungen werden Insulininjektionen verwendet.

Trotz der Tatsache, dass Diabetes eine schwere Krankheit ist, die als unheilbar gilt, ist es keine Strafe für eine Person. Die Einhaltung aller Empfehlungen eines Arztes hilft, Komplikationen zu vermeiden und einen vertrauten Lebensstil zu führen.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland