Typ 2 Diabetes und Ernährung

In der Medizin gibt es eine Reihe erworbener chronischer Krankheiten, bei denen der menschliche Körper eine ständige vielfältige Unterstützung benötigt, die aus spezifischen Behandlungen, Diäten und Änderungen des Lebensstils im Allgemeinen besteht. Eine der gefährlichsten Krankheiten dieser Art ist Diabetes mellitus, der mehrere Entwicklungsstadien aufweist.

Typ–Diabetes ist eine unangenehme und ziemlich schwierige Form des pathologischen Prozesses, der jedoch widerstanden werden kann. Um dies zu tun, müssen Sie eine Vorstellung von der Krankheit selbst haben. Sie benötigen eine spezielle Diät und Behandlung für Typ–Diabetes, die Sie während Ihres gesamten Lebens einhalten müssen.

Übersicht über Typ-2-Diabetes

Diabetes mellitus ist eine Gruppe von Erkrankungen des endokrinen Systems, bei denen ein konstanter pathologischer Prozess im Gestein beobachtet wird, der durch einen Anstieg der Glukose verursacht wird.

Wenn wir über Typ-2-Diabetes sprechen, ist dieses Merkmal, dass die Bauchspeicheldrüse die Insulinproduktion vollständig einstellt. Bei Typ–Diabetes sprechen wir zum Teil über den Mangel an dem genannten Hormon. Infolgedessen sind die Zellen allmählich immun gegen Zuckerabsorption, Glucose wird nicht vollständig absorbiert.

Übermäßige Mengen an Glukose verschwinden nicht, sie verbleiben im Körper, wodurch eine Kristallisation der inneren Schalen von Blutgefäßen und sogar Nervengeweben auftritt. Dadurch wird die Entwicklung pathologischer Prozesse in Blutgefäßen und Organen beobachtet und verschiedene Arten von Komplikationen beginnen.

Anschließend wird die Bauchspeicheldrüse erschöpft, erfüllt ihre Funktionen nicht mehr, um den Glukosegehalt im Körper zu senken, sind spezielle Präparate, Insulininjektionen erforderlich.

Symptome von Typ-2-Diabetes

Wie die Praxis zeigt, manifestiert sich Typ-40-Diabetes mellitus nur schleppend, in einigen Fällen sind die Symptome sehr schwer zu erkennen. Diese Art von Krankheit tritt häufig bei Menschen über auf, insbesondere bei Menschen, die an bestimmten Formen von Fettleibigkeit leiden, nicht gut essen, an Bluthochdruck leiden oder eine erbliche Veranlagung für die Entwicklung diabetischer Pathologien haben.

Wenn Sie die charakteristischen Symptome immer noch hervorheben, können sie wie folgt sein:

  • Schnelles, reichliches Wasserlassen;
  • Erhöhter trockener Mund, oft durstig;
  • Schlechte Geweberegeneration (selbst gewöhnliche Kratzer heilen lange);
  • Systematische Müdigkeit, Lethargie, Schwäche;
  • Reizung oder Juckreiz auf der Haut.

Wenn Sie häufig auf mindestens eines dieser Symptome stoßen, sollten Sie Blut zur Analyse spenden, da nur so das Vorhandensein und die Entwicklung von Typ–Diabetes genau bestimmt werden kann.

Es ist sehr wichtig, die Krankheit so schnell wie möglich zu diagnostizieren, da bei Typ-2-Diabetes mellitus schwerwiegende Komplikationen auftreten, darunter:

  • Herz- und Gefäßerkrankungen;
  • Erkrankungen der Nieren und der Harnwege;
  • Schwächung der regenerativen Fähigkeiten;
  • Verschlechterung des Sehvermögens;
  • Es besteht sogar die Gefahr von Impotenz.

Diät für Diabetes Typ 2

Die Ernährung und Behandlung von Typ–Diabetes mellitus kann geringfügig variieren, je nach Alter des Patienten, wie stark sich der pathologische Prozess auf seine Gesundheit auswirkt, ob Begleiterkrankungen vorliegen usw.

Trotzdem sollte eine Ernährungsanpassung unbedingt durchgeführt werden, über die es sich lohnt, Ihren Arzt ausführlich zu konsultieren. Gleichzeitig ist die einzige Regel für alle Diabetiker eine kohlenhydratarme Ernährung, dh Lebensmittel, die ein Minimum an Kohlenhydraten enthalten, sollten in die Ernährung aufgenommen werden, während es wichtig ist, so wenig Glukose wie möglich zu konsumieren, um die Konzentration im Körper zu verringern.

Natürlich gibt es engere Regeln:

  • Wenn der Patient übergewichtig ist, ist dies eine zusätzliche Belastung für den Körper, alle Organe, Systeme und verschlimmert auch den diabetischen Zustand. Es ist sehr wichtig, mit Manifestationen von Fettleibigkeit umzugehen. Dazu ist es notwendig, nicht nur eine strenge Diät einzuhalten, sondern auch Sport zu treiben und einen aktiven Lebensstil zu führen.
  • Die Mahlzeiten müssen in Stücke zerbrochen werden, wobei drei Mahlzeiten pro Tag vermieden werden müssen, wenn bei jeder Mahlzeit eine Person bis zur "Müllkippe" isst. Es sollten 5-6 Mahlzeiten pro Tag eingenommen werden, damit der Körper leichter mit den Belastungen fertig wird und die verzehrten Lebensmittel besser verdaut und absorbiert werden.
  • Bei Diabetes müssen Sie den Kalorienverbrauch während des Tages überwachen. Diese Anforderung ist in der Behandlung relativ neu. Viele Ärzte und Wissenschaftler sind sich einig, dass die tägliche Kalorienaufnahme nicht die Grenze von 1800 kcal überschreiten sollte, was auch für das Verständnis der Ernährungsanpassung wichtig ist.
  • Es lohnt sich auch, sich an die gesündeste Ernährung zu halten. Es ist besser, Gerichte und einzelne Produkte zu bevorzugen, die reich an Vitaminen verschiedener Gruppen und Spurenelementen sind.
  • Das Letzte, woran sich jeder Diabetiker erinnern sollte, ist eine Verringerung des Salzgehalts, wodurch der Konsum von Alkohol in jeglicher Form und gesättigten Fettsäuren minimiert wird (zum Beispiel enthält Schweinefleisch viele gesättigte Fette).
Insumed -   Glaukom bei Diabetes Ursachen für Entwicklung, Behandlung, Operation

Wenn es um die Anfangsstadien der Krankheit geht, können Sie mit der strengsten und richtigen Ernährung auf Medikamente verzichten. Somit ist es möglich, die Entwicklung des pathologischen Prozesses unter Kontrolle zu halten, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Nützliche Produkte

Denken Sie daran, dass es in diesem Fall um eine unzureichende Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse und übermäßige Glukose im Blut geht. Daher ist es wichtig, Ihre Ernährung anzupassen. Sie müssen auch verstehen, dass Sie Ihr ganzes Leben lang die Ernährungsregeln einhalten müssen, dh bestimmte Gerichte und Produkte werden nicht nur ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Ernährung, sondern bestehen ausschließlich aus ihnen.

Um besser zu verstehen, welche Lebensmittel für Typ–Diabetes erlaubt oder sogar bevorzugt sind, betrachten Sie eine Liste, die die Richtung angibt. Aber vorher gibt es noch eine Empfehlung: Es ist besser, Essen für ein Paar zu kochen, zu backen, zu kochen, zu schmoren oder in seiner natürlichen Form zu essen (letzteres gilt hauptsächlich für Obst und Gemüse).

Betrachten Sie die Liste der empfohlenen Lebensmittel, die Teil einer kohlenhydratarmen Diät für Typ-2-Diabetes sind:

  1. Fettarmes oder diätetisches Fleisch, einschließlich Huhn, Kaninchen, Truthahn, Rindfleisch;
  2. Milch- und Sauermilchprodukte mit niedrigem Fettgehalt sind erlaubt, dh Milchkefir, Joghurt, Hüttenkäse und alles andere sollte nicht dicker als 1% sein;
  3. Fettarme Fischsorten, sowohl im Fluss als auch im Ozean, eignen sich gut für Lebensmittel.
  4. Ein Teil der Ernährung sollte aus Früchten bestehen, jedoch in Maßen. Nur Trauben und Bananen sollten vermieden werden.
  5. Der Löwenanteil der Ernährung basiert auf der Verwendung von Gemüse, buchstäblich jedem. Sie können roh und frisch gekocht oder verzehrt werden, besonders wenn es um Grün geht.
  6. Viele stellen sich nicht vor, wie man ohne Brot essen kann. Diese Frage ist besonders wichtig, da nur Kleie und Vollkornarten dieses Mehlprodukts willkommen sind.
  7. Auch Getreide und Getreide (Reis, Weizen, Hirse, Buchweizen, Gerste usw.) schaden der Gesundheit nicht. Ärzte sagen, dass Sie Nudeln essen können, aber selten in Maßen.
Insumed -   Diabetes mellitus und diabetischer Fuß

Wie Sie sehen können, ist die Liste der zugelassenen Produkte für Typ-2-Diabetes ziemlich umfangreich. Wenn Sie Fantasie zeigen, werden Sie nicht verhungern oder sich unzufrieden fühlen. Dieser Behandlungsstandard ist unverzichtbar und bezieht sich auf die Ernährung mit äußerster Ernsthaftigkeit, ohne sich einen Tag lang verwöhnen zu lassen.

Was ist kontraindiziert?

Neben den Hinweisen darauf, was möglich und notwendig ist, sollten auch diejenigen Produkte erwähnt werden, die vollständig aufgegeben werden sollten. So können Sie sich sicherer an die Ernährungsregeln halten und haben nicht den Wunsch, diese zu brechen oder sich selbst unwissentlich zu verletzen.

Die folgenden Lebensmittel sollten aus Ihrem Menü entfernt werden:

  1. Alle Arten von Süßigkeiten stehen ganz oben auf der Liste, da sie eine große Menge leicht verdaulicher Kohlenhydrate enthalten. Wir sprechen über Süßigkeiten, Kuchen, Torten, Brötchen, Halva und mehr, die Liste geht weiter;
  2. In Anbetracht dessen ist es logisch, dass gebratene, geräucherte, gesalzene, saure und würzige Gerichte kontraindiziert sind.
  3. Es ist notwendig, die Verwendung von Schweinefleisch sowie fetthaltigen Rind- und Fischsorten auszuschließen. Gleiches gilt für alle Arten von Wurstwaren.
  4. Fetthaltige Milchprodukte (Butter, Sahne, Käse usw.) sind verboten.
  5. Fruchtsäfte (besonders unnatürliche), zuckerhaltige Getränke, Kaffee und Tee mit Zucker sowie Honig sind jetzt unerwünscht.

Tägliche Diät

Um zu verstehen, wie die tägliche Ernährung einer Person mit Typ-2-Diabetes aussehen sollte, sollten einfache und gleichzeitig nützliche Rezepte für eine kohlenhydratarme Ernährung in Betracht gezogen werden. Als gutes Beispiel sollten 6 Mahlzeiten in der folgenden Reihenfolge betrachtet werden:

  1. Das Frühstück zeichnet sich immer durch seine Leichtigkeit aus, der Körper wacht gerade auf und nach ein paar Stunden kann man wieder essen. Aus diesem Grund reichen eine Tasse nicht zu starker Kaffee, Haferflocken (möglich mit Magermilch) und eine Scheibe Kleiebrot aus.
  2. Sobald sich das Gefühl des Hungers deutlich bemerkbar machte, war die ideale Lösung, einen Happen mit Obst zu essen und all dies mit ungesüßten, fettfreien Herden zu trinken.
  3. Die dritte Mahlzeit sollte gesättigter sein, sie kann aus einer leichten Suppe, einem zweiten Fischgericht oder den zuvor beschriebenen Fleischsorten mit Brei, einem Gemüsesalat und ein paar Scheiben Kleiebrot bestehen. Sie können eine Mahlzeit mit Tee oder ungesüßtem Kompott trinken.
  4. Die vierte Mahlzeit in ihrer Sättigung kann mit der zweiten zusammenfallen, sei es Hüttenkäse und ein saftiger Apfel.
  5. Das Abendessen beinhaltet ein Hauptgericht (Eintopf, Fisch, Fleisch usw.) mit Brot, Salat und schwachem Tee.
  6. Wenn Sie zu Abend gegessen haben, sich aber kurz zuvor wieder erfrischen möchten, bereiten Sie ein leichtes Fruchtdessert mit Beeren und fettarmer Sauerrahm zu.

Natürlich kann es so viele Variationen geben, wie Sie möchten, alles hängt von Ihrer Vorstellungskraft ab, aber die ungefähre Richtung sollte klar sein. Darüber hinaus ist es besser, eine wöchentliche Diät im Voraus zuzubereiten, damit die Ernährungsregeln leichter eingehalten werden können.

Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2

Zusätzlich zur Einhaltung einer Diät müssen Sie häufig auf die traditionelle Medizin zurückgreifen, insbesondere ist eine solche Lösung in Fällen erforderlich, in denen die Krankheit fortschreitet. In solchen Situationen ist es zunächst erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und eine Reihe von Tests zu bestehen, da nur auf der Grundlage der erhaltenen Diagnosedaten die korrekteste Behandlungsrichtung erstellt wird.

Die Behandlung von Typ-2-Diabetes mellitus sollte umfassend sein:

  • Obligatorische Ernährung und Ernährungsumstellung;
  • Wie die Praxis zeigt, tritt körperliche Aktivität bei übergewichtigen Menschen am häufigsten bei Typ-2-Diabetes auf, und selbst ein Verlust von 3- Kilogramm führt zu greifbaren Ergebnissen.
  • Medikamentöse Behandlung.
Insumed -   Normaler Blutzucker bei Erwachsenen

Die Grundlage der Methoden zur Behandlung des diskutierten pathologischen Prozesses ist die Therapie, die darauf abzielt, den Blutzucker zu senken sowie die Bauchspeicheldrüse zu normalisieren oder zu stimulieren, nämlich die Insulinproduktion.

Jedes Medikament sollte nur vom behandelnden Endokrinologen verschrieben werden. Eine Selbstmedikation ist in solchen Fällen unmöglich und äußerst gefährlich. Darüber hinaus wird zunächst nur ein bestimmtes Mittel zur Bekämpfung der Krankheit eingesetzt, doch in den meisten Fällen wird die Therapie immer umfangreicher, es gibt mehr Medikamente.

Typ-2-Diabetes-Medikamente

In 8 von 10 Fällen mit Typ-2-Diabetes verschreibt der Arzt Medikamente in Form von Tabletten, die oral eingenommen werden müssen. Schauen wir uns an, was diese Pillen sind:

  • Diabeton und seine Analoga tragen zur erhöhten Insulinproduktion bei. Es ist notwendig, sie in strikter Übereinstimmung mit den Anweisungen des Arztes einzunehmen. Ein Missbrauch beeinträchtigt die Funktionen der Nebennieren. Es können auch allergische Reaktionen beobachtet werden.
  • Metformin senkt den Blutzucker und wird auch Patienten mit bestimmten Formen von Fettleibigkeit verschrieben. Dank dieses Werkzeugs wird Zucker besser im Muskelgewebe absorbiert.
  • Glucobai und dergleichen können das Wachstum von Glucose verlangsamen;
  • Thiazolidino und Analoga dieses Medikaments machen Insulinrezeptoren aktiver, was sich auch günstig auf die Normalisierung des Glukosespiegels auswirkt.

Wie bereits erwähnt, wird zunächst nur ein Medikament aus der Liste verwendet, das vom Arzt verschrieben wird. Dann wird die Behandlung mit der Zugabe von einem, zwei oder mehr Mitteln kombiniert.

Es gibt auch Fälle, in denen auf Insulin nicht verzichtet werden kann und ein Spezialist beschließt, dieses Medikament intravenös zu injizieren.

Volksheilmittel

Alternativmedizin kann als Zusatzmethode zur Bekämpfung von Typ-2-Diabetes hilfreich sein. Alternative Methoden sind jedoch kein Ersatz für eine Basistherapie. Sie verbessern nur einige Indikatoren und ermöglichen es Ihnen, die Krankheit in Schach zu halten.

Betrachten Sie die gängigsten und sichersten Volksmethoden, um älteren und jungen Menschen Volksheilmittel anzubieten:

  • Eines der besten Mittel ist Linden (Lindenblüte). 2-3 Prisen dieser Pflanze werden in einem Gefäß für 300-400 Milliliter gebraut. Danach dürfen sie ohne Zugabe von Zucker anstelle von Tee ziehen und essen. Sie können eine Tasse 1-2 Tassen täglich nehmen.
  • Um eine andere wirksame "Medizin" zuzubereiten, benötigen Sie Knoblauch und die Wurzeln gewöhnlicher Gartenpetersilie (je 300 Gramm), 100 Gramm Zitronenschale. Die ersten beiden Zutaten werden in einem Fleischwolf oder in einem Mixer gemahlen, dann wird die Schale hinzugefügt und alles gründlich gemischt. Die resultierende Mischung wird in einen undurchsichtigen Glasbehälter gegeben und zwei Wochen lang in den Kühlschrank gestellt, dann zweimal täglich 5 Gramm verbraucht.
  • Die Normalisierung der Prozesse im Körper trägt zum Kartoffelsaft bei. Es wird empfohlen, täglich 70-100 Milliliter dieses Produkts zu trinken, für die Sie mehrere rohe Kartoffeln auf einer Reibe reiben und den entstehenden Brei auspressen müssen. Während einer solchen Behandlung müssen Sie Pausen einlegen.
  • Sie können auch eine Abkochung von Lorbeerblatt vorbereiten. Zu diesem Zweck werden 10-12 Blätter mit 300 Millilitern kochendem Wasser gegossen und einen Tag lang in einer Thermoskanne unter einem geschlossenen Deckel infundiert. Das resultierende Produkt wird filtriert und 50 bis 20 Minuten vor den Mahlzeiten 30 Tage lang in 20 ml getrunken.

Es ist immer wichtig, sich daran zu erinnern, dass vor der Anwendung jeder der vorgeschlagenen Methoden der behandelnde Arzt konsultiert werden muss, der den Verlauf der traditionellen Medizin anpassen und gegebenenfalls die Hauptbehandlung für Typ-2-Diabetes entsprechend ändern kann.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland