Behandlungen für Diabetes insipidus

Diabetes insipidus, dessen Behandlung von verschiedenen Faktoren abhängt, ist eine pathologische Erkrankung, die auf einen Mangel des antidiuretischen Hormons Vasopressin zurückzuführen ist. Die Hauptsymptome der Krankheit sind eine Beeinträchtigung des Wasser-Basen-Gleichgewichts und der Patient wird durch zwei Prozesse gestört – ständigen unstillbaren Durst und schnelles Wasserlassen.

Es gibt verschiedene Arten von Krankheiten, von denen jede ähnliche Symptome verursacht, jedoch eine andere Ätiologie aufweist. Natürlich hängt die Therapie von Diabetes insipidus oder auf andere Weise – Diabetes – direkt vom Ursprung der Pathologie ab.

Nephrogener Diabetes: Merkmale und Behandlung

Eine Form von Diabetes insipidus ist nephrogener oder Nieren-Diabetes. In diesem Fall kann der Körper den Urin nicht konzentrieren, da die Reaktion der Nierentubuli auf das antidiuretische Hormon aus dem einen oder anderen Grund verringert ist. Und unkonzentrierter Urin in großen Mengen verlässt den Körper.

Es gibt zwei Arten von Pathologien – sekundäre und erbliche. In beiden Fällen ist der ADH-Spiegel normal oder leicht verringert, was bedeutet, dass die Behandlung von Diabetes insipidus darauf abzielen sollte, die Empfindlichkeit der Nieren gegenüber diesem wichtigen Hormon zu verbessern.

Diese Gruppe umfasst Arzneimittel, deren Wirkstoffe Indapamid oder Hydrochlorothiazid sind.

Tabelle Nr. 1 Thiaziddiuretika und ihre Eigenschaften

Der Name des WirkstoffsWie funktioniert es?EmpfangseigenschaftenHandelsname des Arzneimittels und seiner strukturellen Analoga
Indapamid

(Benzamidderivat).

Es hat eine mäßige harntreibende und dauerhafte Wirkung.Die Therapie wird von einer obligatorischen Überwachung des Magnesium- und Natriumspiegels im Blut begleitet.Indopamid

Tensar.

Hydrochlorothiazid.Es hat eine mäßig intensive harntreibende Wirkung und Wirkdauer.Die Aufnahme erfordert die Überwachung verschiedener Indikatoren im Blutplasma: Kalium, Lipide, Harnsäuren und Kreatinin.Hydrochlorothiazid;

Hypothiazid.

Trotz der Wirksamkeit von Thiaziddiuretika erfordert ihre Verwendung Vorsicht.

Die Reduzierung der Salzaufnahme erhöht die Wirksamkeit von Arzneimitteln in dieser Kategorie.

Als zusätzliche Therapie ist es bei Diabetes insipidus vom Nierentyp möglich, Inhibitoren der Prostoglandinsynthese zu verschreiben. Sie verringern den Fluss gelöster Bestandteile in die distalen Nephrone, und dies führt zu einer Verringerung des Urinvolumens und einer Erhöhung der Konzentration gelöster Substanzen – einer Erhöhung der Osmolalität.

Die folgenden Arzneimittel beziehen sich auf Arzneimittel dieser Klasse:

  • Ibuprofen (Strukturanaloga: Brufen, Ibufen, Dolgit, Ipren, Mig-200, Mig-400, Nurofen, Sulfapleks, Faspik);
  • Indomethacin (Strukturanaloga: Indoben, Indotard, Indocid, Metindol);
  • Aspirin (Strukturanaloga: Anopyrin, Aspinat, Acekardol, Acetylsalicylsäure, Zorex Morning, Upsarin Upsa, Thrombopol).

Eine rechtzeitige Diagnose und eine umfassende Behandlung können den Zustand des Patienten verbessern. Wenn die Krankheit jedoch bei einem Kind diagnostiziert wird, kann das Ergebnis unvorhersehbar sein.

Zentraler Diabetes insipidus: Merkmale und Behandlung

Diese Art von Krankheit ist mit einer beeinträchtigten Aktivität der Hypophyse und des Hypothalamus verbunden. In dieser Situation tritt eine Pathologie aufgrund eines Produktionsdefekts und einer falschen Sekretion von Vasopressin auf.

Diese Krankheit kann als selten angesehen werden, da sie bei 4 bis 10 von 10000 Menschen diagnostiziert wird. Häufiger wird eine ähnliche Krankheit bei jungen Frauen im Alter von 20 bis 30 Jahren festgestellt. Die Hauptzeichen der Krankheit sind ständiger unstillbarer Durst und übermäßiger Urin.

Die Hauptbehandlung für Diabetes insipidus der zentralen Form ist die Verwendung einer Hormonersatztherapie. Hierzu werden dem Patienten synthetische Analoga von Vasopressin – Desmopressin verschrieben, die eine ausgeprägte antidiuretische Wirkung haben.

Bei der Einnahme von Medikamenten kommt es zu einer leichten vasokonstriktorischen Aktivität und einer ausgeprägten, anhaltenden antidiuretischen Wirkung.

Tabelle Nr. 2. Formen von Desmopressinpräparaten und ihre Eigenschaften

WerkzeugformWann beginnt es zu handeln?Leistung

maximale Konzentration

GültigkeitsdauerTägliche DosierungEmpfangseigenschaften
Intranasales SprayNach 15-30 Minuten.In einer Stunde

Rezeption.

8 bis 24 Stunden.10-40 µgIntranasale Medikamente sind nicht mit der Nahrungsaufnahme verbunden, was ihre Bioverfügbarkeit erhöht.
Tabletten zur oralen Verabreichung.Nach 60-120 Minuten.Durch 2-4

Stunden.

8 bis 12 Stunden.0,1-1,6 mgDas Essen verringert die Absorption des Arzneimittels und die therapeutische Wirkung. Daher wird empfohlen, Tabletten eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden danach auf leeren Magen einzunehmen.
Sublingualtabletten.Nach 15-45 Minuten.In einer Stunde.8 bis 12 Stunden.60-360 µgIhre Wirksamkeit hängt nicht mit der Nahrungsaufnahme zusammen, es ist einfach, die genaue Dosierung zu bestimmen.

Es gibt verschiedene Medikamente, die Desmopressin enthalten:

  • Desmopressin – ein Nasenspray mit Dosierung (10 µg) und Nasentropfen (100 µg);
  • Apo-Desmopressin (10 µg) – Spray für die Nase;
  • Minirin – Tabletten zur oralen Verabreichung (100 und 200 µg), sublinguale Tabletten (60 und 120 µg);
  • Emosint – Injektionslösung (20 und 40 μg pro 1 ml, 4 μg pro 0,5 ml);
  • Presinex ist ein Nasenspray mit Dosierung (10 µg).

Jedes Arzneimittel wird ausschließlich von Ihrem Arzt verschrieben.

Schwangerer Diabetes insipidus

Eine andere Form der Krankheit ist Gestagen, das nur bei werdenden Müttern auftritt.

Seine Entwicklung ist mit einem spezifischen Enzym verbunden, das von der Plazenta produziert wird. Es wirkt sich negativ auf das antidiuretische Hormon im Körper einer Frau aus.

Es ist auch möglich, dass sich ein dysgener Diabetes insipidus aufgrund von psychischen Störungen manifestiert. Vor diesem Hintergrund beginnt eine Frau zu viel Wasser zu trinken. Darüber hinaus können Veränderungen in der Durstregulation die Ursache der Krankheit sein.

Die Anzeichen unterscheiden sich nicht von anderen Formen der Krankheit – der Patient verspürt Durst und die tägliche Diurese nimmt signifikant zu.

Ernährung bei Diabetes insipidus

Die Grundlagen der Behandlung von zuckerfreien Formen von Diabetes umfassen eine Ernährungskorrektur, obwohl es für diesen Fall keine spezielle Diät gibt. Worauf richtet sich die Ernährungsumstellung?

Wenn die Krankheit mit einer beeinträchtigten Gehirnaktivität verbunden ist, sollten die verzehrten Lebensmittel Folgendes beeinflussen:

  • den Wasserbedarf des Patienten decken;
  • depressive Verstimmung reduzieren, Nervosität beseitigen und den Zustand der Gehirnzellen verbessern;
  • die Insulinsynthese als Bestandteil von Vasopressin stimulieren;
  • Stärkung der Immunmechanismen.

Die Menge an Eiweißnahrung in der Nahrung wird reduziert und Kohlenhydrate und Fette werden in den gleichen Volumina gehalten.

Es wird empfohlen, Flüssigkeiten zu trinken, die eine kleine Menge Zucker oder ungesüßt enthalten und gut mit Durst umgehen:

  • Wasser mit frischem Zitronensaft;
  • gedünstete Früchte aus Äpfeln und anderen Früchten;
  • grüne und Kräutertees.

Es ist am besten, sie gekühlt zu verwenden.

Für den regelmäßigen Gebrauch werden Nüsse empfohlen: Kokosnuss, Walnüsse, Erdnüsse. Es ist auch nützlich, mit Gelatine zubereitete Lebensmittel zu essen.

Das Hauptprinzip der Diät ist die Reduzierung der Salzaufnahme.

Die richtige Ernährung verbessert den Zustand von Patienten mit Diabetes insipidus, reduziert die Diurese und verbessert den Schlaf.

Traditionelle Medizin im Kampf gegen Diabetes insipidus

Volksheilmittel Menschen werden seit der Antike behandelt und wenden immer noch verschiedene Methoden an. Natürlich gibt es viele Rezepte, um diese Krankheit loszuwerden.

Es ist erwähnenswert, die beliebtesten Methoden zur Behandlung von Diabetes insipidus:

  1. Ein Abkochen der Wurzeln und Blätter des Löwenzahns. Für eine Tasse kochendes Wasser 10 g getrocknete Rohstoffe nehmen und 8-10 Minuten köcheln lassen. und bestehen eine halbe Stunde. Die abgekühlte Infusion sollte gefiltert und täglich vor den Mahlzeiten eingenommen werden.
  2. Tinktur aus "Marina Root". Für 500 ml Wodka müssen Sie 50 g des fein gehackten Rhizoms der Wurzelwurzel nehmen (es ist eine Pfingstrose, die ausweicht). Die Rohstoffe werden mit Wodka in einen Glasbehälter gegossen, verkorkt und 14 Tage lang an einen dunklen Ort geschickt. 35 mal täglich 3 Tropfen vor den Mahlzeiten einnehmen.
  3. Ein Sud aus rotem Wiesenklee. Für dieses Rezept wird eine Pflanze mit roten Blütenständen genommen. 5 g getrocknete Blumen werden in ein Glas kochendes Wasser gegossen und eine halbe Stunde lang darauf bestanden. Es sollte dreimal täglich eingenommen werden.
  4. Aufguss von Sanddornrinde, Preiselbeeren, Birkenblättern und Ziegengras. Sie sollten eine Mischung aller Zutaten zubereiten – je 40 g Ziegenbeer- und Preiselbeerblatt, je 10 g der restlichen Komponenten. 1 TL Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, kühlen Sie ab und filtern Sie. Es sollte dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen werden.
  5. Ein Sud aus Walnussblättern oder Nüssen. Es ist wichtig, dass die Rohstoffe unreife Bestandteile sind. Früchte oder Blätter werden geschnitten und 20 Minuten bei schwacher Hitze gekocht, 30-40 Minuten darauf bestanden und filtriert. Anstelle von Tee wird täglich das Trinken empfohlen.
  6. Abkochung von schwarzen Johannisbeerzweigen. Die Zweige werden gemahlen, eine halbe Stunde bei schwacher Hitze erhitzt und dann 50-60 Minuten lang darauf bestanden. Trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas.

Diabetes insipidus wird viel seltener diagnostiziert als Diabetes mellitus. Unterschätzen Sie jedoch nicht die Komplikationen, die auftreten können, wenn die Krankheit nicht behandelt wird. Die Krankheit „trifft“ das Urogenitalsystem von Männern und Frauen und verletzt die körperliche Entwicklung von Kindern. Daher ist es bei den ersten Anzeichen wichtig, einen Arzt zu konsultieren, um die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren und mit der Therapie zu beginnen.

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland