Eine rationale Diät gegen Zirrhose und Diabetes

Wenn die endgültige Diagnose in der Krankenakte erscheint – Diabetes – bedeutet dies, dass jedes Organ des Körpers des Patienten einer erhöhten Belastung ausgesetzt ist. In der Folge kann einer von ihnen möglicherweise nicht standhalten, und bei der Anamnese tritt eine weitere Begleiterkrankung auf. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Leber dem ersten nicht standhält. Schließlich wird in diesem System das Blut von allen schädlichen Stoffen gefiltert, und Diabetes beeinträchtigt die vollständige Umsetzung dieser Aufgabe. Diabetes und Leber sind Dinge, die nicht gut miteinander auskommen, da letztere im Falle einer falschen Ernährung sogar dazu beitragen können, eine Person zu einer süßen Typ-2-Krankheit zu machen.

Die Rolle der Leber im Kohlenhydratstoffwechsel

In einem gesunden Körper erfolgt die Speicherung von Glukose in der Leber ganz natürlich. Es wird dort in Form von Glykogen gespeichert, einer Verbindung einer großen Menge von Glucoseresten. Sobald im Blut ein Zuckermangel festgestellt wird, sendet das Gehirn ein Signal an die Produktion spezieller Enzyme. Sie gehen in die Leber und bauen die richtige Menge Glykogen ab, um den Mangel auszugleichen.

Darüber hinaus kann die Leber selbst Glukose produzieren. Genauer gesagt wandelt es andere organische Verbindungen in letztere um. Dieser Prozess wird als Glukoneogenese bezeichnet. Dank ihm bleibt der Körper unter widrigen Bedingungen wie Hunger oder übermäßiger körperlicher Anstrengung nicht ohne Kohlenhydrate. Das Haupthormon, das zur Senkung des Blutzuckerspiegels beiträgt, ist Insulin, das ebenfalls in das beschriebene Organ gelangt, um es zu neutralisieren.

Leberfunktion bei Diabetes

Sowohl beim Typ-2-Diabetes als auch beim ersten Diabetes ist die Funktion der Leber stark beeinträchtigt. Aus diesem Grund fühlt sich der Patient selbst viel schlechter und alle anderen Organe können nicht im normalen Modus arbeiten. Leberzellen produzieren nicht mehr so ​​viele Enzyme, um den gesamten benötigten Blutzucker zu binden. Folglich zirkuliert viel mehr Zucker im Körper als nötig.

Insumed -   Diabetes mellitus, Behandlung von Diabetes

Normalerweise gibt diese Situation ein Signal für den Beginn der Umwandlung von Glukose in Glykogen und deren Befüllung mit einem speziellen Depot. Bei Diabetes mellitus tritt dies jedoch nicht auf, und Zucker gelangt weiterhin in das Blut, was zu einer Hyperglykämie führt, dh eine Gefahr für die Gesundheit und sogar das Leben des Patienten darstellt.

Bei einem Diabetiker kommt es häufig vor, dass die Glukoneogenese ohne Grund von selbst beginnt. Das heißt, Zucker gelangt nicht in den Blutkreislauf, weil er dort nicht ausreicht, sondern auch dann, wenn ein Überschuss vorhanden ist.

Typ-1-Diabetes, bei dem die Bauchspeicheldrüse kein eigenes Insulin produziert, führt häufig zu einer übermäßigen Ansammlung von Fett in der Leber. Wissenschaftlich wird dies als Fetthepatose bezeichnet, in der Praxis bedeutet dies jedoch, dass das Volumen des Organs aufgrund von Fettgewebe signifikant zunimmt. Bei einer so großen Größe ist die Arbeit jedoch viel schlechter und es treten ernsthafte Verdauungsprobleme auf.

Typ-1-Diabetes kann neben Fettleibigkeit auch die sogenannte Autoimmunhepatitis verursachen. Es tritt auf, wenn eine Person aus irgendeinem Grund beginnt, Antikörper zu produzieren, die gegen die Zellen ihrer eigenen Leber gerichtet sind. Es ist wichtig, eine solche Hepatitis nicht zu verpassen und die Behandlung der Leber rechtzeitig und beharrlich mit einem Spezialisten zu beginnen.

Zirrhose und Fetthepatose bei Diabetes

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Zirrhose

In dem Fall, in dem die Struktur der Leber gestört ist, sprechen wir wahrscheinlich von einer Leberzirrhose. Diese Krankheit ist chronischer Natur und bedeutet, dass zu viel Bindegewebe vorhanden ist und die Zellen, die Grundfunktionen erfüllen, durch Narbengewebe "ersetzt" werden. Aufgrund dieser Veränderungen wird die vollwertige Arbeit des Körpers unmöglich und der gesamte Organismus leidet. Diese Krankheit entwickelt sich im menschlichen Körper aus verschiedenen Gründen:

  1. Er litt an einer Art Virus.
  2. Einige Pilze können einen ähnlichen Effekt haben.
  3. In ähnlicher Weise kann sich eine helminthische Invasion entwickeln.
  4. Längerer und regelmäßiger Missbrauch von Geistern.
Insumed -   Wie man Topinambur gegen Typ-2-Diabetes kocht

Was auch immer der Grund sein mag, das Ergebnis ist eines: Diabetes mit Zirrhose ist eine sehr wahrscheinliche Folge. Immerhin stört diese Krankheit den normalen Insulinabbau. Infolgedessen reichert es sich in sehr großen Mengen in Gefäßen an und "gewöhnt" sich an die Zellen des gesamten Organismus. Allmählich führt dies dazu, dass die Empfindlichkeit gegenüber dem Hormon abnimmt und sich Typ–Diabetes entwickelt.

Dies geschieht am häufigsten: Zirrhose und Diabetes treten nacheinander bei einer Person auf. Es ist jedoch selten, aber es gibt Fälle, in denen bei dem ersten noch Diabetes diagnostiziert wird und sich dann eine Zirrhose entwickelt. In diesem Fall verschlechtert sich der Verlauf der süßen Krankheit und die Behandlung ist sehr schwierig. Darüber hinaus untergraben diese beiden Krankheiten die Abwehrkräfte des Patienten erheblich und er wird sehr anfällig für andere Komplikationen.

Bei Diabetes ist eine Leberzirrhose viel schwieriger zu heilen als in dem Fall, in dem der Patient mit dem Austausch von Kohlenhydraten alles in Ordnung hat. Diese Schwierigkeit ist einer der Hauptgründe dafür, dass alkoholhaltige Getränke in der Ernährung eines Diabetikers vollständig fehlen sollten. Eine von einem Arzt verschriebene Diät gegen Zirrhose und Diabetes kann viel strenger sein, als wenn diese Krankheiten getrennt auftreten.

Fetthepatose

Fett in der Leber ist auch sehr wahrscheinlich, Diabetes zu verursachen. In dem Fall, dass das vorgenannte Fettgewebe in großen Mengen das Organ einnimmt, kann es seine normalen Funktionen nicht mehr erfüllen. Deshalb ist der Stoffwechsel gefährdet und es entsteht eine Situation ähnlich der Leberzirrhose – insulinunabhängiger Diabetes steht kurz bevor. Um die negativste Situation zu vermeiden, müssen Sie sich rechtzeitig an den Arzt wenden und dann alle seine Termine einhalten, die notwendigerweise eine Diät beinhalten.

Anzeichen von Verstößen

Es kommt oft vor, dass sich Leberprobleme nicht manifestieren. Außerdem ist es überhaupt nicht notwendig, an Fettleibigkeit zu leiden, um Lebererkrankungen „in Besitz zu nehmen“. Und Sie sollten sich wirklich nicht auf Schmerzen im Bereich des Organs verlassen, da Beschwerden oft nur bei der Niederlage der Gallenwege und der Kapsel auftreten. Dennoch gibt es einige Empfindungen, die darauf hindeuten könnten, dass es Zeit ist, einen Spezialisten aufzusuchen und die Leber zu untersuchen:

  • Nach dem Essen tritt im Magen ein unangenehmes Schweregefühl auf.
  • Es tut auf der rechten Seite unter den Rippen weh.
  • Vor oder nach einer Mahlzeit tritt im Mund ein Hauch von Bitterkeit auf.
  • Aufblähen wird zu einem ständigen Ereignis.
  • Verfolgt ein Gefühl von Übelkeit, das sich manchmal in Erbrechen verwandelt.
  • Hautausschläge treten auf der Haut auf.
  • Eine Allergie manifestiert sich oft.
Insumed -   Erhöhter Blutzucker - Angstsignale

Diese Symptome bedeuten nicht, dass Sie Leberprobleme haben. Sie geben jedoch Anlass, über Ihre Gesundheit nachzudenken und einen Arzt aufzusuchen. Und er wird Ihre Leber abtasten und zusätzliche Untersuchungen verschreiben, um festzustellen, ob es einen Grund zur Aufregung gibt.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland