Nieren-Diabetes

2. Es gibt eine andere Art von Nieren-Diabetes – Nieren-Salz- (oder Natrium-) Diabetes – Verlust der Empfindlichkeit des tubulären Systems der Nieren gegenüber dem Nebennierenhormon. Die Krankheit ist mit einer Pathologie des Harnsystems oder mit Störungen des Hypothalamus verbunden, eines Organs des Zentralnervensystems, das für die Synthese des antidiuretischen Hormons und die Regulierung des Urinierens und Urinierens verantwortlich ist.

Bei Nieren-Diabetes wird Natrium allmählich aus dem Körper ausgewaschen, was zu schwerwiegenden Verletzungen der Bluteigenschaften führen kann (Informationen zu Makroelementen, zu denen Natrium (Na) gehört, finden Sie in diesem Artikel). Erhöhtes Wasserlassen kann zu starker Dehydration führen.

Nieren-Diabetes – Allgemeine Informationen

  • Bei Diabetes mellitus ist die Empfindlichkeit gegenüber Insulin beeinträchtigt oder es wird in unzureichenden Mengen produziert.
  • Bei Nieren-Diabetes nehmen die Tubuli der Nieren entweder an Masse ab oder verlieren ihre Empfindlichkeit gegenüber Aldosteron, einem Hormon, das von den Nebennieren produziert wird.

mögliche Ursachen

  • Anatomische Pathologien der Tubuli der Nieren – insbesondere eine Abnahme ihrer Masse;
  • Versagen im Glukosetransportsystem;
  • Verminderte Permeabilität für Glucosemoleküle in Zellmembranen.

Diese Pathologie ist oft stabil und erfordert keine spezielle Therapie.

Schwieriger ist der Fall bei Salz-Nieren-Diabetes. Eine solche Krankheit ist fast immer chronisch und fortschreitend und erfordert eine ernsthafte Behandlung. Eine Ursache für Natrium-Nieren-Diabetes ist häufig ein angeborener genetischer Defekt: Eine Pathologie tritt mehrere Generationen hintereinander auf und wird bei mehreren Familienmitgliedern diagnostiziert.

  • Infektionskrankheiten (Tuberkulose, einige Arten von Grippe, sexuell übertragbare Infektionen);
  • Pathologien des Hypothalamus oder der Hypophyse (meistens angeboren) – Organe, die die Synthese des antidiuretischen Hormons regulieren;
  • Läsionen der Gehirnabteilung, die für die Regulierung der Urinfunktion verantwortlich sind (dies können Tumore, traumatische Hirnverletzungen, Hydrozephalus, neurochirurgische Operationen sein);
  • Gefäßerkrankungen;
  • Autoimmunerkrankungen, bei denen das tubuläre System der Nieren von körpereigenen Schutzzellen angegriffen wird.

Krankheiten wie Bluthochdruck und Arteriosklerose verschlimmern den Verlauf von Diabetes insipidus.

Was ist der beste Tee gegen Diabetes? Lesen Sie mehr in diesem Artikel.

Sind Bodybuilding und Diabetes kompatibel? Was sind die Merkmale des Sports bei Diabetes?

Symptomatologie

Nur in schwierigen Situationen gibt es aufgrund erheblicher Glukoseverluste des Körpers ähnliche Anzeichen wie bei einer Hypoglykämie:

  • Schwäche
  • Schwindel;
  • Hunger;
  • Abnahme der geistigen Fähigkeiten.

Infolge von Polyurie (häufiges und übermäßiges Wasserlassen und Wasserlassen) entwickelt sich manchmal eine Dehydration (Dehydration) des Körpers. Da sich die Krankheit häufig im Kindesalter entwickelt, kann ein Kohlenhydratmangel zu einer Verzögerung der körperlichen Entwicklung des Kindes führen.

Es treten jedoch häufiger mildere Formen der Glykosurie auf, die die Entwicklung des Körpers und den Zustand der Nieren nicht beeinflussen. Es besteht eine Nebengefahr – zu „süßer“ Urin ist eine günstige Umgebung für pathogene Mikroben.

  • Erhöhtes Wasserlassen (5-20 l);
  • Polydipsie (anhaltender Durst);
  • Abnormale Vergrößerung der Blase;
  • Anhaltende Kopfschmerzen;
  • Ermüdbarkeit, geringe Arbeitsfähigkeit;
  • Trockene Haut (Schweiß und Talgdrüsen wirken nicht mehr);
  • Gewichtsverlust;
  • Verminderter Speichelfluss;
  • Verdauungsstörungen.

Wenn sich bei Kindern ein Nieren-Diabetes insipidus entwickelt, können seine Manifestationen akut und sogar paroxysmal sein: Erbrechen tritt auf, die Körpertemperatur steigt, neurologische Störungen, Krämpfe treten auf.

Diagnose und Therapie

Die Behandlung bei Nierenglykosurie ist rein symptomatisch und zielt auf die Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts ab. Die Infusionsmethode (durch eine Pipette) wird mit Kochsalzlösung injiziert. Die Prognose für eine Nierenglykosurie ist günstig. In der Kindheit ist es wichtig, die Entwicklung einer Enuresis zu verhindern, die häufig als Komplikation von vermehrtem Wasserlassen und Polyurie auftritt.

Bei Salz-Nieren-Diabetes wird auch der Flüssigkeitshaushalt wiederhergestellt und eine Natriumlösung eingeführt. Die Verabreichung von antidiuretischem Hormon hilft manchmal. Wenn die Krankheit infektiöser Natur ist, wird eine antibiotische oder antivirale Therapie verschrieben. Parallel dazu werden entzündungshemmende Medikamente eingesetzt.

Pilzkrankheiten bei Diabetes. Warum sollten Sie Angst vor einem Pilz an Ihren Füßen haben und wie Sie damit umgehen sollen?

Blutzucker – wie messen und wie viel kostet die Glukosekontrolle für einen Diabetiker?

Die Praxis der Behandlung von Patienten mit einem Mangel an antidiuretischem Hormon unter Verwendung einer Diät-Therapie. Den Patienten wird eine fraktionierte Ernährung und eine Erhöhung der Menge an komplexen Kohlenhydraten in der Ernährung verschrieben. Auf der Speisekarte wird empfohlen, Getreideprodukte, Getreide und Hülsenfrüchte einzuschließen. Es ist wichtig, die Proteinmenge zu reduzieren, um die Belastung der Nieren zu verringern. Salz, Alkohol, Soda und Kaffee sollten vollständig beseitigt werden. Um den Durst zu stillen, wird empfohlen, Fruchtgetränke, hausgemachte Kompotte und grünen Tee zu verwenden.

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von Diabetes jeglicher Art ist die Wiederherstellung des metabolischen Ungleichgewichts.

Es ist notwendig, die Wiederauffüllung von Kohlenhydratverlusten in Form von Glykogen aus Leber und Muskeln sicherzustellen, aber ein Überschuss an Kohlenhydratverbindungen im Körper kann nicht zugelassen werden. Bei der Behandlung ist es wichtig, das Pankreasinsulinpotential nicht zu verringern.

In Situationen, in denen Nieren-Diabetes durch Tumoren im Hypophysen- und Hypothalamusbereich verursacht wird, wird gegebenenfalls eine chirurgische Behandlung verordnet. Wenn die Krankheit als Komplikation infolge einer Schädelverletzung auftrat, wird eine restaurative Therapie verordnet.

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland