Warum Diabetes insipidus bei Kindern auftreten kann, Methoden seiner Behandlung

Der zentrale Diabetes insipidus bei Kindern wird durch eine Schädigung einer der Gehirnstrukturen verursacht:

  • supraoptische Kerne des Hypothalamus;
  • Verletzung des Hormons Vasopressin vom Hypothalamus zur Hypophyse durch den Trichter zwischen ihnen;
  • hintere Hypophyse.

Die Hauptursache ist der Infektionsprozess in der Hypophysen-Hypothalamus-Region.

Eine Entzündung tritt während der Entwicklung des Fötus oder unmittelbar nach der Geburt eines Kindes auf. In einem späteren Alter ist ein provozierender Faktor eine traumatische Hirnverletzung, schwerer Stress oder ein hormonelles Ungleichgewicht im Teenageralter. Einer der Hauptgründe in jeder Altersperiode ist ein Tumor. Seine Zellen können den Hypothalamus und die Hypophyse zerstören sowie eine ähnliche Verletzung, die mit der chirurgischen Behandlung von Gehirnstrukturen und der Strahlentherapie verbunden ist.

Primäre Entwicklungsstörungen treten bei einer Erbkrankheit auf – dem Wolfram-Syndrom. Jungen leiden oft darunter.

Die idiopathische Form ist eine Krankheit, bei der die Ursache nicht gefunden werden kann. Langzeitbeobachtungen zeigten, dass Patienten im Laufe der Zeit Tumorläsionen in der Hypophysen- oder Hypothalamuszone entwickeln. In der Anfangsphase werden sie aufgrund ihrer geringen Größe nicht gefunden. Daher wird eine regelmäßige Untersuchung der Patienten empfohlen.

Bei der nephrogenen Form bei Kindern wird eine ausreichende Menge an Vasopressin gebildet, aber die Nierentubuli reagieren nicht darauf, die Flüssigkeit im Körper verweilt nicht. Es ist angeboren oder erworben. Letzteres tritt häufiger bei Pyelonephritis, Polyzystose, Urolithiasis und Hydronephrose auf.

Oft tritt Diabetes insipidus mehrere Jahre nach einer Infektion, Verletzung oder Operation auf. Seltener entwickelt sich die Krankheit in 2-3 Wochen. Das Kind beginnt ständig nach einem Getränk zu fragen. In diesem einfachen Wasser, besonders warm, wird der Durst überhaupt nicht gestillt. Nach dem Durst wird das Wasserlassen häufiger, sein Volumen nimmt zu. Inkontinenz tritt zu jeder Tageszeit auf. Der Urin wird farblos, seine Menge pro Tag kann sich 15 Litern nähern.

Das Kind ist ungezogen, es tritt Reizbarkeit auf, es weigert sich zu essen. Schlaflosigkeit tritt durch häufiges Wasserlassen auf. Selbst wenn die Wasseraufnahme signifikant ist, werden Anzeichen einer Dehydration festgestellt. Wenn ein Kind weniger Wasser trinkt als im Urin ausscheidet, verschlechtert sich der Zustand schnell. Die folgenden Symptome treten auf:

  • Schwankungen der Herzfrequenz, Tachykardie, Arrhythmie;
  • Schlafstörungen, Angstzustände;
  • Gelenk, Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Bewusstseinsstörung;
  • Körpertemperaturunterschiede.

Zentraler Diabetes insipidus bei Kindern wird häufig mit anderen Erkrankungen kombiniert:

  • Wachstumsverzögerung (Zwergwuchs);
  • Erschöpfung oder Fettleibigkeit;
  • Entwicklungsverzögerung;
  • spätes Auftreten sekundärer sexueller Merkmale;
  • Versagen des Menstruationszyklus bei Mädchen.

Die schwerste Form der Krankheit ist angeborener Nieren-Diabetes. Das Wasserlassen bei einem Säugling erreicht zwei Liter. Es treten Manifestationen des Wasser-Salz-Stoffwechsels auf: Erbrechen, Fieber, anhaltende Verstopfung, Krämpfe, Druckabfall, Gefäßkollaps, Gewichtsverlust.

Angeborener Nieren-Diabetes

Die Diagnose der Krankheit erfolgt schrittweise:

  1. Identifizierung einer reichlichen Wasseraufnahme (gemäß einer Umfrage unter einem Kind oder seinen Verwandten).
  2. Beim Nachweis einer erhöhten täglichen Urinausscheidung mit geringer Dichte (spezifisches Gewicht von 1001 bis 1005) zeigt der Zimnitsky-Test in allen Portionen nahezu gleiche Werte (Norm 1010-1025).
  3. Bestimmung des osmotischen Drucks biologischer Flüssigkeiten (im Blut erhöht, im Urin verringert).
  4. Biochemischer Bluttest – Natrium ist erhöht und Zucker, Harnstoff und Kreatinin sind normal.
  5. Trockentest (nur nach 7 Jahren unter stationären Bedingungen gezeigt): Das Kind sollte nachts nicht trinken (nicht länger als 6 Stunden). Nachdem eine Urinanalyse bei Diabetes insipidus durchgeführt wurde, nimmt die Dichte im Vergleich zu der vor dem Test gemessenen nicht zu.
  6. Reaktion auf Vasopressin-Analogon (Desmopressin). Wenn die Ursache eine Abnahme der Hormonbildung ist, stoppt seine Verabreichung von außen die Urinausscheidung. Bei Nieren-Diabetes gibt es keine derartigen Veränderungen.
  7. Eingehende Untersuchung zur Erkennung eines Tumors.

Zur Untersuchung des Gehirns werden Röntgenaufnahmen des Schädels, Tomographie (MRT oder CT), Untersuchung durch einen Augenarzt, Neurologen und Elektroenzephalographie vorgeschrieben.

Eine Untersuchung der Hypophysenhormone in der zentralen Form wird durchgeführt: Somatostatin, Thyrotropin, Corticotropin, Prolaktin. Bei einer Niere mit einem negativen Testergebnis für Desmopressin ist eine Nierenuntersuchung erforderlich.

Behandlung von Diabetes insipidus bei Kindern:

  • Nahrungsergänzungsmittel enthalten Salzbeschränkungen. Für Kinder im schulpflichtigen Alter ist es auch wichtig, die Verwendung von Konserven, Gurken, Snacks, Lebensmitteln mit Farbstoffen und Konservierungsstoffen abzulehnen.
  • Zur Behandlung wird ein Analogon des antidiuretischen Hormons verwendet. Desmopressin (Presinex, Uropres, Minirin) reduziert die Urinausscheidung mit einer zentralen oder idiopathischen Variante der Krankheit. Es hat eine ziemlich lange Wirkung, die es erlaubt, zweimal täglich angewendet zu werden, und löst selten eine allergische Reaktion aus. Es ist in Form eines Nasensprays oder in Form von Nasentropfen erhältlich, bei Erkältung wird es in Tablettenform verschrieben. Die Anfangsdosis beträgt 0,1 mg mit einer allmählichen Erhöhung auf eine solche Menge, die zur Aufrechterhaltung einer normalen Urinausscheidung beiträgt. Es ist wichtig, die Einnahme der Droge und das Essen nicht zu kombinieren. Der Abstand zwischen ihnen beträgt mindestens 2 Stunden. Vor den Mahlzeiten kann Desmopressin in 40 Minuten eingenommen werden.
Insumed -   Warum treten diese unangenehmen Symptome immer auf Ursachen für ständig rote Augen

  • Wenn ein Tumor entdeckt wird, wird dessen Entfernung empfohlen, Strahlentherapie. Wenn Diabetes insipidus aufgrund einer Infektion aufgetreten ist, sind Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente angezeigt. Wenn der Krankheit Autoimmunerkrankungen vorausgingen und ihre Verschreibung ein Jahr nicht überschreitet, liefert Prednisolon ein gutes Ergebnis.
  • In der Nierenform wird eine symptomatische Therapie verschrieben: Diuretika aus der Gruppe der Thiazide (Hypothiazid); nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Metindol); kombiniertes Schema – die gleichzeitige Verwendung von Hydrochlorothiazid und Indomethacin.

Lesen Sie mehr in unserem Artikel über Diabetes insipidus bei Kindern.

Ursachen von Diabetes insipidus bei Kindern

In der Kindheit gibt es bestimmte Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit führen. Je nach Ausmaß der Störungen werden folgende Krankheitsarten unterschieden: zentral, renal (nephrogen), idiopathisch (unbekannter Herkunft).

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Zentral

Verursacht durch die Niederlage einer der Gehirnstrukturen:

  • supraoptische Kerne des Hypothalamus;
  • Verletzung des Hormons Vasopressin vom Hypothalamus zur Hypophyse durch den Trichter zwischen ihnen;
  • hintere Hypophyse.

Die Struktur und Kerne des Hypothalamus

Die Hauptursache im Kindesalter ist der Infektionsprozess in der Hypophysen-Hypothalamus-Region. Meistens beginnt die Krankheit nach dem Leiden:

  • Grippe
  • Halsschmerzen,
  • Windpocken
  • Cytomegalievirus
  • Herpes
  • Keuchhusten
  • Mumps
  • Meningokokkeninfektion.

Ein solches Überwiegen von mikrobiellen Läsionen wird durch eine reichliche Blutversorgung der Hypothalamus-Hypophysen-Zone, eine hohe Permeabilität der Blut-Hirn-Schranke und ein Gefäßnetzwerk bei Kindern verursacht. Eine Entzündung tritt während der Entwicklung des Fötus oder unmittelbar nach der Geburt eines Kindes auf.

In einem späteren Alter ist ein provozierender Faktor eine traumatische Hirnverletzung, schwerer Stress oder ein hormonelles Ungleichgewicht im Teenageralter. Eine der Hauptursachen für Diabetes insipidus in jeder Altersperiode ist ein Tumor. Seine Zellen können den Hypothalamus und die Hypophyse zerstören sowie eine ähnliche Verletzung, die mit der chirurgischen Behandlung von Gehirnstrukturen und der Strahlentherapie verbunden ist.

Primäre Entwicklungsstörungen treten bei einer Erbkrankheit auf – dem Wolfram-Syndrom. Jungen leiden oft darunter. Eine erweiterte Form der Pathologie umfasst Diabetes, Diabetes insipidus, Taubheit und einen starken Rückgang des Sehvermögens.

Und hier geht es mehr um die Behandlung von Hyperparathyreoidismus.

Idiopathisch

Sogenannte Krankheiten, bei denen die Ursache nicht erkannt werden kann. Es gibt mehr Zweifel an dieser Form von Diabetes. Langzeitbeobachtungen zeigten, dass Patienten im Laufe der Zeit Tumorläsionen in der Hypophysen- oder Hypothalamuszone entwickeln. In der Anfangsphase werden sie aufgrund ihrer geringen Größe nicht gefunden. Daher wird eine regelmäßige Untersuchung der Patienten empfohlen, um die Zeit für die chirurgische Entfernung des Neoplasmas nicht zu verpassen.

Insumed -   Symptome, Stadien und Behandlung der diabetischen Nephropathie

Nephrogen

Bei dieser Form wird bei Kindern eine ausreichende Menge an Vasopressin gebildet, aber die Nierentubuli reagieren nicht darauf, die Flüssigkeit im Körper verweilt nicht. Es ist angeboren oder erworben. Die erste ist mit anatomischen Störungen in den Nieren, dem Auftreten defekter Rezeptoren oder pathologischen Veränderungen in den Tubuli verbunden. Erworbene Form ist häufiger. Es ist in Pyelonephritis, Polyzystose, Urolithiasis, Hydronephrose gefunden.

Anzeichen und Symptome der Krankheit

Oft tritt Diabetes insipidus mehrere Jahre nach einer Infektion, Verletzung oder Operation auf. Seltener entwickelt sich die Krankheit in 2-3 Wochen. Das Kind beginnt ständig nach einem Getränk zu fragen. Gleichzeitig stillt klares Wasser, insbesondere warmes Wasser, den Durst überhaupt nicht. Nach dem Durst wird das Wasserlassen häufiger und das Volumen nimmt zu. Kinder dürfen nachts oder tagsüber keinen Urin halten. Der Urin wird farblos, seine Menge pro Tag kann sich 15 Litern nähern.

Das Kind ist ungezogen, es tritt Reizbarkeit auf, es weigert sich zu essen, da es nur die ganze Zeit trinken will. Schlaflosigkeit tritt durch häufiges Wasserlassen auf. Selbst wenn die Wasseraufnahme signifikant ist, werden Anzeichen einer Dehydration festgestellt:

  • trockene Haut und Schleimhäute,
  • Körpergewichtsverlust
  • Müdigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Gastritis
  • Enteritis
  • Verstopfung.

Symptome einer Gastritis bei Kindern

Wenn ein Kind weniger Wasser trinkt als im Urin ausscheidet, verschlechtert sich der Zustand schnell. Die folgenden Symptome treten auf:

  • Instabilität der Herzaktivität – Schwankungen der Herzfrequenz, Tachykardie, Arrhythmie;
  • Schlafstörungen, Angstzustände;
  • Gelenk, Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Bewusstseinsstörung;
  • Körpertemperaturunterschiede.

Zentraler Diabetes insipidus bei Kindern ist selten eine eigenständige Pathologie für infektiöse Schäden am Gehirngewebe. Es wird normalerweise mit anderen hormonellen Störungen kombiniert:

  • Wachstumsverzögerung (Zwergwuchs);
  • Erschöpfung oder Fettleibigkeit;
  • Entwicklungsverzögerung;
  • spätes Auftreten sekundärer sexueller Merkmale;
  • Versagen des Menstruationszyklus bei Mädchen.

Fettleibigkeit bei Kindern

Die schwerste Form der Krankheit ist angeborener Nieren-Diabetes. Das Wasserlassen bei einem Säugling erreicht zwei Liter. Es gibt Manifestationen von Verstößen gegen den Wasser-Salz-Stoffwechsel:

  • Würgen
  • Fieber
  • anhaltende Verstopfung,
  • Krämpfe
  • Druckabfall
  • Gefäßkollaps,
  • Gewichtsverlust.

Sehen Sie sich das Video zu Diabetes insipidus an:

Diagnose der Krankheit

Um die Annahme von Diabetes insipidus zu bestätigen, wird die diagnostische Suche schrittweise durchgeführt:

  1. Identifizierung einer reichlichen Wasseraufnahme (gemäß einer Umfrage unter einem Kind oder seinen Verwandten).
  2. Beim Nachweis einer erhöhten täglichen Urinausscheidung mit geringer Dichte (spezifisches Gewicht von 1001 bis 1005) zeigt der Zimnitsky-Test in allen Portionen nahezu gleiche Werte (Norm 1010-1025).
  3. Bestimmung des osmotischen Drucks biologischer Flüssigkeiten (im Blut erhöht, im Urin verringert).
  4. Biochemischer Bluttest – Natrium ist erhöht und Zucker, Harnstoff und Kreatinin sind normal.
  5. Trockentest – erst nach 7 Jahren unter stationären Bedingungen gezeigt. Das Kind sollte nachts nicht trinken (nicht länger als 6 Stunden). Am Ende dieses Zeitraums wird eine Urinanalyse durchgeführt, bei der Diabetes insipidus seine Dichte im Vergleich zu der vor dem Test gemessenen nicht erhöht.
  6. Die Reaktion auf ein Analogon von Vasopressin (Desmopressin) ermöglicht es, die zentrale Form von der Niere zu unterscheiden. Wenn die Ursache eine Abnahme der Hormonbildung ist, stoppt seine Verabreichung von außen die Urinausscheidung. Bei Nieren-Diabetes gibt es keine derartigen Veränderungen.
  7. Eingehende Untersuchung zur Erkennung eines Tumors.

MRT des Gehirns

Zur Untersuchung des Gehirns werden Röntgenaufnahmen des Schädels, Tomographie (MRT oder CT), Untersuchung durch einen Augenarzt, Neurologen und Elektroenzephalographie vorgeschrieben. Das Vorhandensein des volumetrischen Prozesses wird angezeigt durch:

  • Verschiebung der Medianstrukturen des Gehirns durch EEG;
  • erhöhter Hirndruck laut Röntgenbild;
  • fokale neurologische Störungen;
  • kongestive Veränderungen im Fundus;
  • Nachweis eines Neoplasmas auf einem Thermogramm, Fehlen eines Glühens der hinteren Hypophyse

Für Kinder mit der zentralen Form der Krankheit wird eine Studie über Hypophysenhormone durchgeführt: Somatostatin, Thyrotropin, Corticotropin, Prolaktin. In der Nierenform mit einem negativen Testergebnis für Desmopressin ist eine Nierenuntersuchung erforderlich:

  • US
  • Analyse von Kreatinin im Blut und Urin;
  • Ausscheidungsurographie;
  • Bestimmung des Vorhandenseins von weißen Blutkörperchen, roten Blutkörperchen im Urinsediment;
  • genetische Analyse.

Augenarztberatung

Behandlung von Diabetes insipidus bei Kindern

Nahrungsergänzungsmittel enthalten Salzbeschränkungen. Für Kinder im schulpflichtigen Alter ist die Ablehnung von Konserven, Gurken, Snacks, Lebensmitteln mit Farbstoffen und Konservierungsstoffen ebenfalls wichtig, da sie die Nieren zusätzlich belasten.

Insumed -   Die Zuckerrate pro Tag

Zur Behandlung wird ein Analogon des antidiuretischen Hormons verwendet. Desmopressin (Presinex, Uropres, Minirin) reduziert die Urinausscheidung mit einer zentralen oder idiopathischen Variante der Krankheit. Es hat eine ziemlich lange Wirkung, die es erlaubt, zweimal täglich angewendet zu werden, und löst selten eine allergische Reaktion aus.

Es ist in Form eines Nasensprays oder in Form von Nasentropfen erhältlich, bei Erkältung wird es in Tablettenform verschrieben. Die Anfangsdosis beträgt 0,1 mg mit einer allmählichen Erhöhung auf eine solche Menge, die zur Aufrechterhaltung einer normalen Urinausscheidung beiträgt. Es ist wichtig, die Einnahme der Droge und das Essen nicht zu kombinieren. Der Abstand zwischen ihnen beträgt mindestens 2 Stunden. Vor den Mahlzeiten kann Desmopressin in 40 Minuten eingenommen werden. Eine Überdosierung äußert sich in einer Schwellung des Gesichts, in diesem Fall sollte die Dosierung reduziert werden.

Wenn ein Tumor entdeckt wird, wird dessen Entfernung empfohlen, Strahlentherapie. Wenn Diabetes insipidus aufgrund einer Infektion aufgetreten ist, sind Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente angezeigt. Wenn der Krankheit Autoimmunerkrankungen vorausgingen und ihre Verschreibung ein Jahr nicht überschreitet, liefert Prednisolon ein gutes Ergebnis.

Die Nierenform wird viel schlechter behandelt als die zentrale. Da es keine Medikamente gibt, die die Empfindlichkeit gegenüber dem produzierten Vasopressin wiederherstellen könnten, wird eine symptomatische Therapie verschrieben:

  • Diuretika aus der Gruppe der Thiazide zur Hemmung der Rückabsorption von Natrium und zur Verringerung der extrazellulären Flüssigkeit (Hypothiazid);
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel (Metindol) zur Verringerung des Volumens des ausgeschiedenen Urins;
  • kombiniertes Schema – die gleichzeitige Verwendung von Hydrochlorothiazid und Indomethacin ist hochwirksam.

Volksheilmittel für die Therapie

Diese Krankheit ist selbst mit Medikamenten nicht immer behandelbar, und Volksheilmittel sind noch weniger wirksam. Ihre Verwendung ist auf Pflanzen beschränkt, die das subjektive Durstgefühl vor dem Hintergrund der medikamentösen Therapie verringern können. Hierzu wird empfohlen:

  • Beeren mit schwarzen Johannisbeeren (Saft);
  • Hagebutten, Weißdorn (Infusion mit einem Esslöffel pro Glas kochendem Wasser);
  • Preiselbeere, Brombeere, Viburnum (Fruchtgetränke);
  • Zitrone, Orangensaft.

Alle können dem Trinkwasser zugesetzt oder unabhängig voneinander konsumiert werden.

Und hier ist mehr über die Addison-Krankheit.

Diabetes insipidus bei Kindern tritt vor dem Hintergrund von infektiösen oder Tumorläsionen des Gehirns in der Hypophyse oder im Hypothalamus auf. Neben der zentralen Form werden Nieren- und Idiopathika gefunden. Die Hauptzeichen der Krankheit sind erhöhter Durst, übermäßiges Wasserlassen und geringe Urindichte.

Zur Diagnose sind eine Bestätigung der Hauptsymptome und der Ausschluss des Tumorprozesses des Gehirns erforderlich. In der zentralen Form wird ein Medikament zur Ersatztherapie verschrieben – Desmopressin, und in der Niere ist die symptomatische Anwendung von Thiaziddiuretika und entzündungshemmenden Medikamenten angezeigt.

Diabetes-Komplikationen werden unabhängig von ihrer Art verhindert. Es ist wichtig bei Kindern während der Schwangerschaft. Es gibt primäre und sekundäre, akute und späte Komplikationen bei Typ 1 und Typ 2 Diabetes.

Verantwortlich für die Flüssigkeitsmenge im Körper ist Vasopressin – das Hypophysenhormon, das auch als Antidiuretikum (ADH) bezeichnet wird. Bei Funktionsstörungen verspürt eine Person ständigen Durst. Die Wirkung auf den gesamten Körper ist groß. Tests können helfen, von Diabetes zu unterscheiden.

Wenn ein Hyperparathyreoidismus festgestellt wird, hängt die Behandlung davon ab, ob der Patient an einer Krankheit oder einem Syndrom leidet. Es passiert primär und sekundär, offenbaren bei Kindern. Die Diagnose ist umfassend.

Die komplexe Addison-Krankheit (Bronze) weist so weit verbreitete Symptome auf, dass nur eine detaillierte Diagnose mit einem erfahrenen Arzt hilfreich ist, um die Diagnose zu finden. Die Gründe für Frauen und Kinder sind unterschiedlich, Analysen geben möglicherweise kein Bild. Die Behandlung besteht aus der lebenslangen Verabreichung von Arzneimitteln. Die Addison-Birmer-Krankheit ist eine völlig andere Krankheit, die durch einen B12-Mangel verursacht wird.

Subklinische Toxikose tritt hauptsächlich in Gebieten auf, die hinsichtlich des Jodgehalts ungünstig sind. Die Symptome bei Frauen, auch während der Schwangerschaft, werden geschmiert. Nur unregelmäßige Perioden können auf ein Problem des knotigen Kropfes hinweisen.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland