Was ist die Gefahr von Zuckerüberschuss in der Ernährung

Die Grundlage für die Prävention von Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist die Zuckerrestriktion. Zucker wird nicht umsonst als süßes Gift bezeichnet, und Diabetes wird als stiller Killer bezeichnet. Fast jeder kennt die Symptome von Diabetes, ein extrem kleiner Prozentsatz der Menschen bemerkt gefährliche Manifestationen. Meistens klagen die Menschen nur über Durst und erhöhten Wasserverbrauch.

Typischerweise wird Typ-2-Diabetes bei einer körperlichen Untersuchung versehentlich erkannt, da er sich allmählich entwickelt und häufig keine Symptome auftreten. Aber Typ-1-Diabetes mellitus feiert plötzlich sein Debüt – der Zustand einer Person verschlechtert sich bis zum Koma, Ärzte diagnostizieren einen extrem hohen Blutzuckerspiegel.

Endokrines System (Schilddrüse)

Um eine komplexe, teure und gründliche Diagnose zuzuweisen, müssen Sie das primäre Hormonprofil kennen. Auf diese Weise kann der Arzt die richtigen Diagnoseverfahren auswählen und unangemessene teure Termine vermeiden.

Nur eine Zuckerrestriktion und eine jährliche Blutuntersuchung auf Zucker (die buchstäblich in einer halben Stunde durchgeführt wird) schützen vor Diabetes. Heute sprechen Ärzte von einer Epidemie – die Inzidenz von Diabetes nimmt jedes Jahr zu, etwa 6% der Erwachsenen auf dem Planeten sind bereits krank. Zucker ist ein verbotenes Produkt für Diabetes, aber es gibt viele andere Gründe, warum Sie die Zuckeraufnahme reduzieren müssen, da sein Überschuss nicht nur das Risiko für Diabetes darstellt.

Zucker raubt Ihnen B-Vitamine

Vitamine der Gruppe B sind an der Verdauung von Kohlenhydraten beteiligt und enthalten normalerweise eine gewisse Menge an Vitamin B, dh sie provozieren keinen Mangel, aber Zucker, Weißbrot, Nudeln und andere einfache Kohlenhydrate enthalten keine Vitamine B oder enthalten sehr wenig. Der Körper muss Vitamin B aus den Organen entfernen, um Zucker zu verdauen. Dies führt zu nervöser Reizbarkeit, Verdauungsstörungen, chronischer Müdigkeit usw. Anstatt die Ernährung zu ändern, trinken wir noch eine Tasse süßen Tee und bekommen etwas Energie, die zu teuer ist.

Die Folgen eines Mangels an B-Vitaminen:

  • Dystrophie des Herzmuskels;
  • Ansammlung von Flüssigkeit außerhalb der Gefäße (Ödeme);
  • Stoffwechselstörungen von Kohlenhydraten (sie werden unvollständig, die Energieabgabe nimmt deutlich ab, es wird mehr Nahrung benötigt, um sich wach zu fühlen).
Insumed -   Bei Diabetes - nehmen Sie Propolis!

Infolgedessen hat eine Person, die Süßigkeiten missbraucht, einen niedrigen Blutzuckerspiegel: Sie ist hungrig, gereizt, lethargisch und fühlt sich nicht wach. Die anschließende Aufnahme schneller Kohlenhydrate führt zu einem starken Anstieg des Blutzuckers und einer starken Insulinfreisetzung – die Bauchspeicheldrüse ist erschöpft.

Zucker löst Kalzium aus dem Körper

Überschüssiger Zucker in Lebensmitteln ist nicht nur ein Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes, sondern auch ein hohes Risiko für Osteoporose und andere Krankheiten, die mit dem Kalziumstoffwechsel verbunden sind. Hohe Glukosespiegel verändern das Verhältnis von Phosphor und Kalzium im Blut – daher wird Kalzium nicht aus der Nahrung aufgenommen, sondern einfach im Urin ausgeschieden. Dies erhöht das Risiko von Nierensteinen, Kalziumablagerungen in den Weichteilen. Süße Milch und süßer Hüttenkäse sind also völlig nutzlos – Kalzium wird von ihnen nicht aufgenommen. Osteoporose und Knochenbrüchigkeit sind eine der Komplikationen von Diabetes, aber häufig entwickeln sich beide Krankheiten parallel.

Süchtig und übergewichtig

Die Kohlenhydrate, die in den Körper gelangen, müssen aufgenommen werden, der Überschuss wird in Form von Fett abgelagert. Gleichzeitig verbessert Zucker die Aufnahme von Fetten.

Zucker selbst enthält nichts als Kohlenhydrate – keine Vitamine, keine Mineralien, keine Ballaststoffe. Wir können sagen, dass dies der schnellste Energietechniker ist, zu dem sich die Sucht extrem schnell entwickelt. Es entsteht ein Gefühl des falschen Hungers, das die Menge der konsumierten Lebensmittel erhöht. Dies geschieht aufgrund eines Anstiegs der Glukose im Blut – der Körper nutzt seinen Überschuss schnell aus und es entsteht ein Hungergefühl. Daher müssen auch gesunde Menschen den glykämischen Index der konsumierten Lebensmittel überwachen. Bei Menschen mit diagnostiziertem Diabetes mellitus sind Ernährungskontrolle und Ernährung die Grundlage der Behandlung.

Durch die Begrenzung des Kohlenhydratverbrauchs (Zucker, Kekse, Weißbrot, Nudeln) schützen Sie sich nicht nur vor Typ-2-Diabetes, sondern auch vor Erkrankungen der Gelenke und Knochen, Fettleibigkeit, Herz- und Blutgefäßerkrankungen.

Das Hauptprinzip bei der Behandlung von Diabetes: eine zuckerarme Ernährung

Insumed -   Niedriger Blutzucker verursacht und bewirkt Hypoglykämie

Diät für Diabetes ist ein Muss! Da dies der einzige Weg ist, um eine nachhaltige Verbesserung zu erreichen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Und eine der Hauptfragen für Menschen, bei denen Diabetes diagnostiziert wurde, ist die Frage: Was kann ich essen? Viele widersprüchliche Informationen führen dazu, dass die menschliche Ernährung leidet und das Essen zur Folter wird. Viel hängt von der Art des Diabetes mellitus und dem Stadium ab, daher ist es besser, eine Diät mit einem Endokrinologen zu entwickeln. Das Menü für Diabetes kann sehr lecker sein, aber es ist wichtig, nicht zu viel zu essen, denn wenn Sie überschüssiges Insulin für die Verarbeitung von Kuchen, Torten und Torten verwenden, erhalten Sie zusätzliche Pfunde – als würde Insulin von Ihrer eigenen Bauchspeicheldrüse produziert.

Eine sorgfältige Haltung, die Fähigkeit, die Analysedaten in einem Komplex wahrzunehmen, und die Fähigkeit, enge Spezialisten einzuberufen, ermöglichen es dem medizinischen Zentrum. Speransky behandelt erfolgreich alle Patienten ohne Verlust der Lebensqualität. Diabetes war noch nie eine Krankheit, die Ihre Fähigkeiten ernsthaft einschränkt. Komplikationen, einschließlich lebensbedrohlicher, treten bei falsch ausgewählter Therapie auf, wobei die Ernährung ignoriert wird und die Empfehlungen der Ärzte nicht eingehalten werden. Sie können lange, glücklich und ohne Beschränkung auf irgendetwas leben, wenn Sie einen Arzt aus unserem medizinischen Zentrum haben.

Wenn bei Ihnen oder Ihren Angehörigen Diabetes mellitus diagnostiziert wird, können Sie sich von einem erfahrenen Endokrinologen beraten lassen, der das Problem mit Kenntnis der Angelegenheit angeht und den Patienten und nicht die Krankheit behandelt.

Ernennung zum Arzt oder zur Untersuchung durch eine einzige Nummer +7 (391) 205-20-35

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland