Latenter Diabetes bei Frauen

Der Rhythmus des modernen Lebens lässt Sie manchmal leichtes Unwohlsein ignorieren, und milde oder vorübergehende Symptome verursachen keinen Verdacht. Bei bestimmten Krankheiten kann eine solche Unaufmerksamkeit für die Gesundheit gefährliche Folgen und Komplikationen haben.

Latenter Diabetes mellitus ist eine heimtückische Erkrankung, die jahrelang asymptomatisch oder mit minimalen Symptomen sein kann, aber nach einigen Jahren zu einer schweren Krankheit führen kann.

Latenter Diabetes ist schwer zu erkennen – Sie müssen die Hauptrisikofaktoren kennen, richtig essen und den Blutzucker ständig überwachen

Warum entsteht Pathologie?

Latenter Diabetes mellitus wird als eine der Formen dieser komplexen endokrinen Pathologie angesehen – dem Grenzzustand von Diabetes. Mit rechtzeitiger Diagnose dieser Krankheit kann vermieden werden.

Dieser pathologische Zustand entsteht aufgrund der Tatsache, dass im Körper eine Störung des Kohlenhydratstoffwechsels vorliegt und in Form von Veränderungen der Gewebeantwort auf Insulin (Insulinresistenz) und / oder einer unzureichenden Produktion dieses Hormons durch Pankreaszellen auftritt.

Diese Verstöße können folgende Ursachen haben:

  • bei dishormonalen Störungen – die Zuordnung von überschüssigen Hormonen der Schilddrüse und anderer Organe des endokrinen Systems einer Frau führt zur Erschöpfung der Ausgleichsreserven der Bauchspeicheldrüse;
  • mit schweren Virusinfektionen;
  • mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse oder deren Verletzungen.

Die Kombination dieser Krankheiten und eine erbliche Veranlagung zur Entwicklung der Krankheit mit hoher Wahrscheinlichkeit unter widrigen Bedingungen (physische und psycho-emotionale Überlastung, Stress, altersbedingte Veränderungen im Gewebe) führt zum Auftreten von latentem Diabetes und mangels der richtigen Behandlungstaktik zur Entwicklung einer schweren Krankheit.

Gleichzeitig sind jedoch nur geringe Blutzuckererhöhungen kein ausreichendes Zeichen für die Diagnose einer Pathologie

Die Diagnose wird auf der Grundlage einer gründlichen Anamnese, der Identifizierung von Risikofaktoren, Beschwerden und Blutzuckertests gestellt. Wenn die leichte Schwankung auf nüchternen Magen geklärt wird, wird ein Belastungstest durchgeführt.

In der Endokrinologie gibt es bestimmte Kriterien zur Diagnose von latentem Diabetes. Die Krankheitssymptome während dieses Zeitraums sind nicht informativ und treten in den meisten Fällen nur bei einem konstanten Anstieg des Blutzuckers auf. Diese Phase geht schließlich in das Stadium der Krankheit über.

Insumed -   Blutzuckerhormone

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung von latentem Diabetes bei Frauen

Das reibungslose Funktionieren der Organe und Systeme von Frauen hängt viel stärker von ihrem hormonellen Wohlbefinden ab. Seit der Pubertät steht die aktive Entwicklung und Bildung des Körpers des Mädchens und später der Gesundheit der Frau in direktem Zusammenhang mit der korrekten Produktion von Hormonen.

Dyshormonale Störungen lösen einen „Teufelskreis“ von Stoffwechselveränderungen aus, der Funktionsstörungen und den Verlauf chronischer Pathologien verschlimmert. Diese Faktoren haben einen signifikanten Einfluss auf das Auftreten von Stoffwechselstörungen von Kohlenhydraten mit der anschließenden Entwicklung der Pathologie.

Die Definition dieser Pathologie in ihrem frühen präklinischen Stadium hilft, gefährliche Komplikationen in Zukunft zu vermeiden.

Daher sind die Risikofaktoren für latenten Diabetes bei Mädchen, Mädchen und Frauen von besonderer Bedeutung – jeder muss sie kennen.

К мен относятся:

  • erbliche Veranlagung – eine Krankheit bei nahen Verwandten;
  • Übergewicht und Fettleibigkeit verursachen eine Verletzung des Fettstoffwechsels im Körper, insbesondere ihrer Ablagerung in Taille und Hüfte.
  • dishormonale Fehlfunktionen, einschließlich physiologischer Veränderungen des hormonellen Hintergrunds (in der Pubertät, während der Schwangerschaft, mit Wechseljahren);
  • Alter nach 50 Jahren – nach diesem Alter nimmt die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber verschiedenen biologisch aktiven Substanzen, einschließlich Insulin, allmählich ab;
  • Ungleichgewichte bei Sexualhormonen, insbesondere vor dem Hintergrund des polyzystischen Eierstocks;
  • Geburt eines Kindes mit einem Gewicht von mehr als 4,1 kg.

Die Kombination mehrerer Faktoren erhöht das Krankheitsrisiko erheblich

Die ersten Symptome von latentem Diabetes

Diese Form der Krankheit kann sich in gelöschten allgemeinen Symptomen manifestieren, die es oft nicht ermöglichen, die Krankheit rechtzeitig zu vermuten. Dies ist besonders schwierig, wenn der Patient bereits Begleiterkrankungen hat, die sich wie Diabetes manifestieren. Die Klärung der Krankengeschichte einer Frau und eine Kombination bestimmter, wenn auch nicht informativer Anzeichen ermöglichen es jedoch häufig, Diabetes im präklinischen Stadium (latenter Diabetes) zu bestimmen.

Oft beginnt diese Pathologie mit Schwäche, auch nach einem guten Schlaf, psychischem Komfort und guter Ruhe. Ständige Müdigkeit geht mit Schwindel und verminderter Leistung einher. Von besonderer Bedeutung ist die Stärkung der Schwäche nach dem Essen – regelmäßig und dann ständig.

Insumed -   Gefäßschäden bei Diabetes

Das periodische Auftreten von Durst bei latentem Diabetes mellitus wird mit trockenem Mund, einem unangenehmen metallischen Nachgeschmack in der Mundhöhle und häufigem Wasserlassen kombiniert. Das häufige Auftreten dieser Anzeichen weist auf ein hohes Risiko hin, an Diabetes zu erkranken.

Ein Ungleichgewicht der Sexualhormone im Körper eines Mädchens oder einer Frau führt zu einer Verletzung des Fettstoffwechsels. Dies führt häufig zu Fettablagerungen in der Taille, Fettleibigkeit oder Übergewicht, anhaltender Akne im Nacken, im Gesicht und an den Händen. Darüber hinaus werden bei latentem Diabetes Migräne-ähnliche Kopfschmerzen, Schlafstörungen und ein häufiger Anstieg des Blutdrucks festgestellt.

Die Kombination von Fettleibigkeit und einem stetigen Anstieg des Blutdrucks mit einer erblichen Veranlagung zur Pathologie sind Anzeichen für latenten Diabetes

Wenn bei Frauen eine Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels vorliegt, nimmt die Freisetzung von Vaginalschmierung ab, das sexuelle Verlangen nimmt ab, was mit Beschwerden beim Geschlechtsverkehr einhergeht. Außerdem gibt es bei Patienten häufig eine chronische Soor, die gegen Antimykotika resistent ist.

Latenter Diabetes hat einen signifikanten Einfluss auf das Fortpflanzungssystem und führt bei jungen Frauen häufig zu Menstruationsstörungen und Unfruchtbarkeit.

Diagnose der Pathologie

Die latente Form von Diabetes wird durch Sammeln von Beschwerden, eine Anamnese-Analyse und einen speziellen Glukosetoleranztest erkannt. Der Blutzuckerspiegel wird zweimal gemessen – auf nüchternen Magen und nach einer Zuckerbelastung mit wiederholter Analyse nach 2 Stunden.

Die Diagnose eines latenten Diabetes wird mit einem Anstieg des Blutzuckers von 7,8 auf 11,1 mmol / l spezifiziert – in der Endokrinologie wird dieser Zustand als beeinträchtigte Glukosetoleranz bezeichnet.

Die frühzeitige Erkennung von latentem Diabetes vermeidet die Entwicklung und das Fortschreiten von Diabetes

Ein Anstieg des Blutzuckers um mehr als 11,1 mmol / l ist die angebliche Diagnose von Diabetes mellitus, die bei weiterer Untersuchung bestätigt oder ausgeschlossen wird.

Latenter Diabetes ist ein schwerwiegender Fehler im Stoffwechsel von Kohlenhydraten. Wenn Sie Ihre Ernährung und Ihren Lebensstil ändern und provozierende Faktoren ausschließen, können Sie das Auftreten von Diabetes in Zukunft verhindern. Dies ist besonders wichtig bei jugendlichen Mädchen mit Fettleibigkeit, unhormonalen Funktionsstörungen und einem anhaltenden Anstieg des Blutdrucks.

Insumed -   Was ist der höchste Blutzucker

Eltern sollten äußerst aufmerksam auf die Gesundheit des Kindes mit einem hohen Risiko für die Entwicklung von Diabetes achten, insbesondere wenn die Familie für diese Pathologie prädisponiert ist. Darüber hinaus ist latenter Diabetes häufig die Ursache für wiederkehrende Pilzinfektionen und sogar für Unfruchtbarkeit bei jungen Frauen.

Daher müssen Sie sich mit dem Auftreten früher primärer oder sekundärer Anzeichen von Diabetes an einen Spezialisten wenden und die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit vollständig ausschließen.

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland