Niedriger Blutzucker verursacht, Folgen

Bei gesunden Menschen sollte der Blutzuckerspiegel auf einem bestimmten Niveau bleiben. Nur in diesem Fall kann der Körper richtig arbeiten: Die Zellen haben genug Nahrung und das Gehirn hat genug Energie. Aber oft kommt es vor, dass der Blutzucker steigt oder fällt. Wenn dies häufig vorkommt und lange anhält, verursacht es ernsthafte Gesundheitsprobleme. Ein Anstieg des Zuckergehalts ist mittlerweile weit verbreitet und führt zu einer ziemlich häufigen Krankheit – Diabetes.

Viele Menschen wissen, wie gefährlich hoher Blutzucker ist. Und sie versuchen mit allen Mitteln, es zu senken. Aber nicht jeder versteht, dass ein niedriger Blutzucker nicht weniger gefährlich ist. Und manchmal sogar noch mehr: Manche Menschen können die ersten Symptome dieser Erkrankung nicht sofort erkennen, was zu Bewusstlosigkeit und Koma führen kann.

Was ist Hypoglykämie?

Glukose oder wie man es nennt – Zucker – ist im menschlichen Blut immer vorhanden. Es versorgt die Zellen und insbesondere das Gehirn mit Energie. Glukose gelangt über die Nahrung in den Körper, und ihr Hauptlieferant sind Kohlenhydrate.

Wenn ein niedriger Blutzucker beobachtet wird und keine Glykogenspeicher vorhanden sind, tritt ein Zustand der Hypoglykämie auf – ein Mangel an Glukose. Gleichzeitig wird der Zellstoffwechsel gestört und vor allem Herz und Gehirn leiden darunter. Ein längerer Rückgang des Blutzuckers führt zum Tod seiner Zellen. Wenn sein Pegel stark abfällt, verliert eine Person das Bewusstsein und kann ins Koma fallen.

Daher müssen Sie vorsichtig sein bei Menschen mit Diabetes, die versuchen, den Blutzucker schnell zu senken – sein hoher Wert führt nicht sofort zu gefährlichen Folgen. Der Zustand der Hypoglykämie kann aber auch bei gesunden Menschen beobachtet werden. Unwohlsein ist nicht immer mit einer Abnahme des Blutzuckers verbunden. Und es kommt vor, dass dieser Zustand ohne rechtzeitiges Handeln zu irreversiblen Konsequenzen führt.

Insumed -   Wann wird Diabetes diagnostiziert

Symptome von niedrigem Zuckergehalt

– unruhiger Schlaf mit Albträumen und häufigem Erwachen;

– Am Morgen, wenn eine Person mit niedrigem Blutzuckerspiegel müde und überfordert ist, können Kopfschmerzen auftreten.

– Reizbarkeit und Angst;

– ein Zustand chronischer Müdigkeit;

– Gliedmaßen können zittern und taub werden, eine starke Schwäche ist in den Muskeln zu spüren;

– häufige Kopfschmerzen und Schwindel;

– ständig hungrig, aber gleichzeitig ist Übelkeit zu spüren;

– Der Körper hat einen erhöhten Bedarf an Getränken, insbesondere Kaffee, Tee und Soda.

Warum gibt es einen niedrigen Blutzucker?

Dieser Zustand kann bei einer absolut gesunden Person auftreten. Und es ist nicht immer möglich, die Gründe für die Krankheit zu bestimmen und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Daher ist es wichtig zu wissen, was zu einem Rückgang des Zuckers führen kann:

– anhaltende Unterernährung, Ernährung sowie nicht nahrhafte und nährstoffarme, insbesondere kohlenhydratreiche Lebensmittel;

– sehr große Pausen zwischen den Mahlzeiten. Kohlenhydrate werden schnell abgebaut, und wenn eine Person länger als 8 Stunden nicht isst, beginnt der Blutzucker zu sinken.

– starke körperliche Aktivität oder intensiver Sport;

– Häufiger Gebrauch von Süßigkeiten, Süßwaren, kohlensäurehaltigen Getränken oder Alkohol, was zu einer intensiven Insulinsekretion führt. In diesem Fall nimmt der Blutzucker schnell ab.

Welche Krankheiten können diesen Zustand verursachen?

  • Die häufigste Ursache für Hypoglykämie ist Diabetes.
  • Pankreastumoren können auch einen niedrigen Blutzucker verursachen.
  • Einige Erkrankungen der Leber und des Magens, zum Beispiel der Zustand nach Resektion oder angeborener Enzymmangel.
  • Erkrankungen der Nebenniere, der Hypophyse oder des Hypothalamus, die an der Regulation des Kohlenhydratstoffwechsels beteiligt sind.

Wie kann man den Blutzucker zu Hause senken?

Diabetikern werden häufig Medikamente zur Regulierung des Glukosespiegels zugeschrieben. Da dies jedoch von vielen Faktoren abhängt, ist es schwierig, die richtige Dosierung zu wählen. Und für solche Patienten ist es wichtig zu wissen, wie man den Blutzucker zu Hause senkt. In diesem Fall können Sie auf plötzliche Sprünge und unangenehme Folgen verzichten. Dazu muss die Diät Folgendes enthalten:

Insumed -   Die wichtigsten Methoden zur Behandlung von Diabetes

– Haferflocken, insbesondere Müsli mit Obst zum Frühstück;

– Menschen brauchen täglich Nüsse und nicht nur, um einen normalen Zuckergehalt aufrechtzuerhalten.

– Es wird empfohlen, den Gerichten so oft wie möglich Zimt zuzusetzen.

– Zitronenschacht reduziert den glykämischen Index aller Produkte, mit denen es verwendet wird;

– Es ist besser, gewöhnliches Brot durch Vollkornbrot zu ersetzen.

– Versuchen Sie, mehr Zwiebeln, Knoblauch und Blattgemüse zu essen.

Was kann ein niedriger Zuckergehalt bewirken?

Wenn Sie nicht rechtzeitig Anzeichen einer Hypoglykämie bemerken und keine Maßnahmen ergreifen, verschlechtert sich der Zustand des Patienten.

– beeinträchtigte Konzentration;

– Es gibt eine starke Schwäche und Zittern in den Gliedern.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine Schädigung des Gehirns und es können Krämpfe in Bezug auf Sprache und Bewusstsein beobachtet werden. Oft endet alles mit einem Schlaganfall oder Koma. Ohne Behandlung tritt der Tod ein.

Wie vermeide ich es, den Zucker zu senken?

Menschen mit Diabetes wissen, wie sie ihren Glukosespiegel richtig kontrollieren können. Für sie ist es wichtiger, im Gegenteil in der Lage zu sein, den Blutzucker schnell zu senken. Und im Falle einer Hypoglykämie tragen sie immer Süßigkeiten oder etwas Süßes mit sich. Trotzdem sollten alle Medikamente, die den Blutzucker senken, nur nach ärztlicher Empfehlung eingenommen werden.

– das Rauchen und Trinken von Alkohol aufgeben, was die Insulinproduktion stimuliert;

– Reduzierung des Konsums von Kaffee, kohlensäurehaltigen Getränken und Süßigkeiten;

– Vermeiden Sie lange Hungerperioden: Essen Sie vorzugsweise in kleinen Portionen, aber 5-6 mal am Tag;

– häufiger Fisch, Meeresfrüchte und Lebensmittel essen, die reich an Fettsäuren sind;

– Vor dem intensiven Training müssen Sie etwas leicht verdauliches, aber kalorienreiches essen.

Darüber hinaus müssen Menschen, die häufig an Hypoglykämie leiden, insbesondere Menschen mit Diabetes, die Aufnahme von Kräutern und Nahrungsmitteln, die ihren Blutzucker stark senken, begrenzen. Dies können Lorbeerblätter, Klee, Löwenzahngras, Bohnenblätter sowie Topinambur, Spinat, Petersilie, Ananas, Blaubeeren und einige andere Gemüse- und Obstsorten sein.

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland