Was bedeutet Blutzucker 7 mmoll

6 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 1192

Patienten, die die Glukosestandard im Blutserum kennen und in den Ergebnissen der Analyse 7 mmol / l und mehr sehen, geraten in Panik und fragen sich, ob sie an Diabetes erkrankt sind. Ein solches Ergebnis gibt natürlich Anlass zur Sorge und erfordert zusätzliche Diagnosen.

Ärzte warnen jedoch davor, dass ein Blutzucker von 7 mmol / l und höher nicht immer auf die Entwicklung einer gefährlichen Krankheit hinweist. Eine solche Reaktion kann durch eine leichte Funktionsstörung der inneren Organe und Systeme sowie durch die negative Wirkung äußerer Faktoren verursacht werden. Um die Entwicklung einer Hyperglykämie zu verhindern, ist es notwendig, die Ursache der Abweichung zu identifizieren und zu beseitigen.

Zuckerrate für Menschen unterschiedlichen Alters

Bevor Sie sich fragen, was das Ergebnis eines Zuckertests mit einem Glukosespiegel von 7 bis 7,9 mmol / l bedeutet, müssen Sie verstehen, welche Indikatoren in der internationalen Medizin als normal anerkannt sind. Es gibt keinen einheitlichen Wert für die Blutzuckernorm für Erwachsene und Kinder, da die Konzentration der Komponente mit dem Alter variiert.

Es wird herkömmlicherweise angenommen, dass bei gesunden Männern und Frauen der morgens auf nüchternen Magen eingenommene Blutzucker die Obergrenze von 5,5 mmol / l nicht überschreiten sollte. Die zulässige Untergrenze beträgt 3,3 mmol / l. In Ermangelung eines pathologischen Prozesses bei den meisten Menschen zeigt die Analyse ein Ergebnis von 4,5 bis 4,7 Einheiten.

Der einzige Fall, wenn eine gesunde Person einen hohen Blutzucker hat, ist direkt nach einer Mahlzeit. Diese Reaktion ist sowohl für erwachsene Patienten als auch für kleine Kinder charakteristisch. Bei Patienten im Alter von 60 bis 90 Jahren unterscheidet sich die Norm der Indikatoren geringfügig und variiert zwischen 4,6 und 6,4 mmol / l.

Wenn ein venöser Bluttest ein Ergebnis von 6,4 Einheiten zeigt, ist dies eine Gelegenheit, über die Gesundheit nachzudenken und sich einer zusätzlichen Diagnose zu unterziehen, da ein ähnliches Ergebnis ein Zeichen für die Entwicklung von Diabetes mellitus sein kann. Daraus können wir schließen, dass der Blutzucker auf nüchternen Magen 7 mmol / l und mehr beträgt.

Insumed -   Über die Aussichten, die Transplantationsmethode zur Behandlung von Diabetes einzusetzen

Was bedeutet es, wenn der Blutzucker 7 beträgt?

Während einer Mahlzeit ist der Körper mit Kohlenhydraten gesättigt. Wenn die Grundlage der Diät schnelle Kohlenhydrate sind, die aus einem Minimum an Strukturelementen bestehen, steigt der Glukosespiegel sehr schnell an. Glukose gelangt über die Bauchspeicheldrüse in den Blutkreislauf. Dieser Körper produziert Insulin, das Diabetes kompensiert.

Wenn der Blutzucker einen Wert von 7 Einheiten erreicht (7,1, 7,2, 7,3 und höher), bedeutet dies, dass die Durchsatz-Eigenschaften von Zellmembranen beeinträchtigt sind und verhungern. Mit diesem Ergebnis verschreibt der Arzt dem Patienten einen zweiten Test, der dazu beiträgt, die angebliche Diagnose zu bestätigen oder zu widerlegen.

Es stellt sich oft heraus, dass Hyperglykämie ein vorübergehendes Phänomen ist, das durch die negativen Auswirkungen externer Faktoren hervorgerufen wird. Um den Test zu wiederholen und ein zuverlässiges Ergebnis zu erzielen, muss sich der Patient sorgfältig auf ihn vorbereiten und alle medizinischen Empfehlungen befolgen. Die wichtigste Bedingung ist die Verweigerung von Lebensmitteln 10-12 Stunden vor der Abgabe des Biomaterials.

Das einzige, was erlaubt ist, ist morgens ein Glas Wasser zu trinken. Außerdem lohnt es sich, am Vorabend emotionale Erfahrungen und erhöhte körperliche Anstrengungen zu vermeiden, da diese auch zu einem falsch positiven Ergebnis führen können. Wenn der Patient alle Empfehlungen strikt befolgte, die Analyse jedoch einen erhöhten Glukosewert von beispielsweise 7,4 oder 7,8 mmol / l ergab, deutet dies auf den Beginn des pathologischen Prozesses hin und erfordert zusätzliche Analysen und Diagnosen.

Es sollte bedacht werden, dass Diabetes fast nie asymptomatisch ist. Anzeichen der Krankheit können sich bereits im Anfangsstadium der Krankheit bemerkbar machen. Die meisten Patienten klagen über Durst, häufigen Schwindel, Hautjuckreiz und das Auftreten von Pusteln, eine Schwächung des Immunsystems und Sehstörungen.

Aufgrund dessen kann ein falsch positives Ergebnis auftreten

Wenn ein zweiter Test zeigt, dass der Blutzucker nicht über die Norm hinausgeht, besteht kein Grund zur Sorge. Wie die Praxis zeigt, zeigt die Zuckeranalyse häufig ein falsch positives Ergebnis.

Die Gründe für eine vorübergehende Erhöhung der Komponente können sein:

  • erhöhte körperliche Aktivität in der Nacht zuvor;
  • Überarbeitung und Schlafmangel;
  • Stress, emotionaler Schock;
  • längerer Gebrauch bestimmter Medikamente (hormonelle Medikamente, orale Kontrazeptiva, Diuretika);
  • Überessen;
  • Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse;
  • ein Kind gebären;
  • endokrine Störungen im Körper;
  • kürzliche Operation.
Insumed -   Wie man Sabelnik Tinktur für Gelenke nimmt und ob die Behandlung wirksam ist

Wenn dem Patienten laufend Medikamente verschrieben werden, muss unbedingt der behandelnde Arzt benachrichtigt werden, der das Ergebnis entschlüsselt.

Was tun, wenn der Zuckergehalt über 7 liegt?

Wenn Tests gezeigt haben, dass die Glukosekonzentration 7 mmol / l überschreitet, deutet diese Reaktion auf die Entwicklung von Diabetes beim Patienten hin. Der prädiabetische Zustand wird nur diagnostiziert, wenn der Indikator zwischen 6,5 und 7 mmol / l variiert.

Trotz der Tatsache, dass sich diese Diagnosen erheblich voneinander unterscheiden, wird sich die Therapie zu Beginn des Prozesses praktisch nicht unterscheiden. Der behandelnde Arzt teilt dem Patienten mit, was zu tun ist und wie die Konzentration der Komponente verringert werden kann. Die Hauptbedingung ist die Korrektur des Lebensstils des Patienten.

Wenn nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, steigt die Glukosekonzentration allmählich an, was sich negativ auf den Zustand der inneren Organe und Körpersysteme auswirkt. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit irreversibler Folgen für den Patienten.

Wenn der Blutzucker 7,5, 7,6, 7,7 mmol / l und mehr beträgt, helfen die folgenden Tipps dabei, den Wert der Komponente wieder auf den Normalwert zu bringen:

  • schlechte Gewohnheiten aufgeben, einschließlich Rauchen;
  • Leistung einstellen. Die Grundlage der Diät sollten Lebensmittel sein, die eine minimale Menge an Kohlenhydraten enthalten;
  • Wenn der Patient übergewichtig ist, müssen Sie Gewicht verlieren. Daher sollte die Ernährung nicht nur kohlenhydratarm, sondern auch kalorienarm sein.
  • Der Patient muss einen aktiven Lebensstil führen, da mäßige körperliche Aktivität zur Verbesserung des Zustands beiträgt.

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Diätkorrektur

Die Grundlage für die Behandlung von Diabetes sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern ist die Diätkorrektur. Wenn Sie keine Lebensmittel mit einer großen Menge an Kohlenhydraten essen und schädliche Lebensmittel eliminieren, können Sie die Glukosekonzentration im Blut nicht nur normalisieren, sondern auch auf dem erforderlichen Niveau halten.

Insumed -   Diabetische Komasymptome, Anzeichen, Folgen

Zunächst muss der Patient die Produkte mit verdaulichen Kohlenhydraten aufgeben. Es wird auch empfohlen, den Verbrauch von stärkehaltigen Produkten zu minimieren. Die zweite Voraussetzung ist die Einhaltung der fraktionierten Ernährung. Sie müssen 5-6 mal am Tag essen, aber die Portionen sollten klein sein.

Es ist ratsam, den Verzehr folgender Lebensmittel und Getränke abzulehnen:

  • Kristallzucker, Stärke;
  • starker Kaffee und starker Tee;
  • Backen und Backen;
  • Kartoffeln (besonders gebraten), fettiges Fleisch und Fisch;
  • alkoholische Getränke;
  • Soda;
  • Süßigkeiten (Honig, Schokolade, Süßigkeiten, Marmelade).

Die Ernährung sollte von Produkten mit einer großen Anzahl von Pflanzenfasern (sie verringern die Eigenschaften von Stärke und Zucker), frischem Gemüse und Milchprodukten mit einem Mindestfettgehalt von% dominiert werden.

Es ist erlaubt, fettarme Fleisch- und Fischsorten sowie Getreide zu konsumieren, diese müssen jedoch in begrenzten Mengen vorhanden sein. Eine solche Ernährung verhindert nicht nur eine Erhöhung der Glukosekonzentration, sondern hilft auch beim Abnehmen.

Abschluss

Diabetes mellitus ist eine Krankheit, die sich negativ auf das gesamte zukünftige Leben des Patienten auswirkt. Deshalb ist es viel klüger zu versuchen, sein Auftreten zu verhindern. Hierzu ist es notwendig, nicht nur vorbeugende Maßnahmen zu beachten, sondern auch alle 6 Monate Blut für Zucker zu spenden (auch ohne Indikationen).

Wenn Tests ergeben, dass die Konzentration der Komponente die Norm überschreitet, teilt Ihnen der Arzt mit, ob es beängstigend ist und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, um den Indikator wieder normal zu machen.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland