Welche Lebensmittel senken den Blutzucker

Das Wohlbefinden und die funktionelle Aktivität vieler Organe und Systeme hängen von der menschlichen Ernährung ab. Es ist besonders wichtig, die Ernährung kranker Menschen zu überwachen, da ihr Körper geschwächt und verletzlich ist. Bei Diabetes ist die Ernährungskorrektur eine der Schlüsselkomponenten einer umfassenden Behandlung.

Es gibt bestimmte Produkte, die den Blutzucker senken, wodurch Sie Diabetes unter Kontrolle halten und manchmal sogar auf die Einnahme von Medikamenten verzichten können (zum Beispiel, wenn es um den unkomplizierten Verlauf von Typ-2-Diabetes geht).

Allgemeine Informationen zur Auswirkung von Lebensmitteln auf den Glukosespiegel

Wenn es in den Körper gelangt, zerfällt die Nahrung unter dem Einfluss von Enzymen des Magen-Darm-Trakts in die kleinsten Bestandteile, und ein Teil der daraus gewonnenen Nährstoffe wird vom Blut aufgenommen. Für Patienten, die die Glykämie (den Glukosespiegel im Blut) überwachen, ist es wichtig, den prozentualen Anteil von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten in der Schale zu kennen. Es sind Kohlenhydrate, die den Anstieg des Blutzuckers beeinflussen, und Proteine ​​und Fette können diesen Prozess indirekt beeinflussen.

Der Indikator, anhand dessen die Kohlenhydratbelastung von Lebensmitteln geschätzt wird, ist der glykämische Index (GI). Für reine Glukose entspricht dies 100 Einheiten, und für Gerichte, die überhaupt keinen Zucker enthalten, beträgt der GI 0. Alle Gerichte können in drei Gruppen unterteilt werden:

  • Produkte mit hohem GI (70 – 100);
  • Gerichte mit durchschnittlichem GI (40 – 69);
  • Lebensmittel mit niedrigem GI (0 – 39).

Bei Diabetes können Sie nur Gerichte in die Ernährung aufnehmen, die eine geringe oder mittlere Kohlenhydratbelastung aufweisen. Sie verursachen keine starken Schwankungen des Blutzuckerspiegels und sind für die Bauchspeicheldrüse unbedenklich. Es gibt auch einzelne Produkte, die dem Körper helfen, den Blutzuckerspiegel relativ schnell zu senken und in Zukunft normal zu bleiben.

Verschiedene Produktgruppen zur Bekämpfung von Diabetes

Viele Diabetiker fragen sich, welche Lebensmittel ihren Blutzucker senken und in welcher Form sie am besten gegessen werden. Diese Eigenschaften besitzen hauptsächlich grünes Gemüse, einige Früchte, Meeresfrüchte und fettarmen Fisch. Wenn Sie sie regelmäßig essen, können Sie Zucker reduzieren und Ihr Wohlbefinden verbessern.

Um zu verhindern, dass Diabetes mellitus in eine komplexe Form übergeht, die eine konstante Insulinaufnahme erfordert, muss gelernt werden, wie man die Krankheit kontrolliert. Das neueste Medikament Insumed trägt dazu bei , das hilft, Diabetes „auf zellulärer Ebene“ loszuwerden: Das Medikament stellt die Insulinproduktion wieder her (die bei Typ-2Diabetes beeinträchtigt ist) und reguliert die Synthese dieses Hormons (wichtig ist das für Typ-1Diabetes ).

Diabetus Insumed - Kapseln zur Normalisierung des Blutzuckers

Alle Bestandteile der Zubereitung werden auf der Basis von Pflanzenmaterialien unter Verwendung der Biosynthesetechnik hergestellt und sind mit dem menschlichen Körper verwandt. Sie werden von Zellen und Geweben gut absorbiert, da es sich um Aminosäuren handelt, aus denen Zellstrukturen bestehen. Kapselkomponenten Insumed normalisieren die Insulinproduktion und regulieren den Blutzucker.

Detaillierte Informationen zu diesem Medikament finden Sie im medizinischen Fachjournal Obzoroff.info. Wenn Sie kaufen möchten Insumed mit einem Rabatt dann gehen Sie zu offizielle Website des Herstellers.

Gemüse

Fast alle Gemüsesorten haben einen niedrigen oder mittleren glykämischen Index. Daher empfehlen ihre Ärzte den Diabetiker als Grundlage für die Erstellung des Behandlungsmenüs. Die wirksamsten Produkte, die den Blutzucker senken, gelten traditionell als grünes Gemüse. Sie enthalten nur eine minimale Menge an Kohlenhydraten, gleichzeitig aber viel Ballaststoffe und gesunde Vitamine, Pigmente und Mineralien.

Insumed -   Wie man Typ-2-Diabetes zu Hause mit Volksheilmitteln behandelt

Brokkoli, Gurken, Zucchini, Spargel sollten so oft wie möglich auf dem Tisch des Patienten liegen. Neben grünem Gemüse senken Pfeffer, Auberginen, Kürbis und Tomaten den Blutzucker. Es ist besser, diese Produkte in roher oder gebackener Form zu verwenden, und sie können auch gedämpft werden. Saisonales Gemüse, das im lokalen Klima ohne Verwendung von Nitraten und chemischen Düngemitteln angebaut wurde, ist besonders nützlich für Patienten. Solche Produkte werden vom Körper besser aufgenommen, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie allergische Reaktionen hervorrufen oder die Funktion der Bauchspeicheldrüse beeinträchtigen können, ist minimal.

Gemüse ist eine großartige Beilage für mageres Fleisch oder Fisch. Bei der Zubereitung sollten Sie so wenig Salz wie möglich verwenden, da es Wasser im Körper zurückhält und Ödeme hervorruft.

Obst

Einige der köstlichen Früchte können nicht nur die übliche Ernährung eines Diabetikers abwechseln, sondern auch die Glykämie senken. Eine der nützlichsten Früchte in dieser Hinsicht sind Zitrusfrüchte, da sie einen niedrigen glykämischen Index haben und viel Pflanzenfaser enthalten. Zitrusfrüchte enthalten auch eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen.

Orangen verlangsamen die Aufnahme von Zucker in das Blut, und Zitronen verringern leicht den Schaden durch Lebensmittel mit hohem Zucker- und Fettgehalt. Daher ist es nützlich, Zitronensaft anstelle von Salz in Fleisch- und Fischgerichten sowie in Salaten hinzuzufügen (außerdem ist die Ablehnung von Salz eine der wirksamsten Methoden, um die Entwicklung von Bluthochdruck und Ödemen zu verhindern).

Sie können Grapefruits jedoch nicht missbrauchen, da diese Frucht in großen Mengen die Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems hervorrufen kann.

Avocado, die sich trotz ihres Geschmacks auch auf Früchte bezieht, enthält viel Ballaststoffe und Pektin. Die Einführung in die Ernährung dieses Produkts trägt zur Reduzierung des Zuckers bei, sollte jedoch aufgrund des hohen Nährwerts sparsam konsumiert werden. Andere gesunde Lebensmittel zur Senkung Ihres Blutzuckers sind Äpfel und Birnen. Sie haben einen niedrigen glykämischen Index, sie enthalten viele Vitamine und grobe Ballaststoffe, die die schnelle Aufnahme von einfachem Zucker in das Blut behindern. Trotz der Tatsache, dass diese Früchte hauptsächlich Glukose und Fruktose enthalten, führt ihre mäßige Verwendung nicht zu Sprüngen und einem Anstieg des Blutzuckers. Sie können Äpfel und Birnen in roher oder gebackener Form essen, Sie können auch Kompott daraus machen. Die Hauptsache ist, ein Getränk ohne Zucker zu machen.

Fisch und Meeresfrüchte

Bei regelmäßiger Anwendung senken Fisch und Meeresfrüchte effektiv den Blutzuckerspiegel und unterstützen die allgemeine Gesundheit des Körpers. Garnelen, Muscheln, Tintenfischkalmare sind nahrhafte und schmackhafte Lebensmittel mit einem sehr niedrigen glykämischen Index (im Durchschnitt sind es 5 Einheiten). Sie sättigen den Körper des Patienten mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen, sie enthalten viel Phosphor, Eisen, Magnesium und Selen. Meeresfrüchte helfen, die Aktivität des Nervensystems zu normalisieren, senken den Cholesterinspiegel und schützen die Magenschleimhaut vor entzündlichen Erkrankungen.

Insumed -   Volksheilmittel gegen hohen Blutzucker

Wenn Sie diese Produkte für Lebensmittel verwenden, ist es wichtig, sich an die schonendsten Zubereitungsmethoden zu erinnern. Bei Diabetes können Sie Meeresfrüchte nur in gekochter, gedämpfter oder gebackener Form essen. Während des Kochens sollten Sie so wenig Salz wie möglich hinzufügen. Um den Geschmack zu verbessern, sollten Sie aromatische Kräuter (Petersilie, Dill, Basilikum) und Knoblauch verwenden. Eingelegte oder gebratene Meeresfrüchte mit reichlich Pflanzenöl gegen Diabetes werden nicht empfohlen, da sie die Funktion der Bauchspeicheldrüse beeinträchtigen, die Leber beeinträchtigen und umgekehrt den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen.

Meeresfrüchte in Dosen können nur gegessen werden, wenn sie in ihrem eigenen Saft ohne Zusatz von schädlichen Konservierungsstoffen und Fett gekocht werden. Tatsache ist, dass in vielen Konserven verschiedene Chemikalien hinzugefügt werden, um die Haltbarkeit zu verlängern. Daher ist es besser, gefrorene oder frische Meeresfrüchte zu verwenden und selbst zu Hause zu kochen.

Fisch ist eines der vorteilhaftesten Lebensmittel für Diabetiker. Es bezieht sich auf Produkte, die den Blutzucker senken und gleichzeitig den Körper mit allen notwendigen Substanzen versorgen.

Aufgrund seiner reichhaltigen chemischen Zusammensetzung trägt ein solches Lebensmittel dazu bei, die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Insulin zu verbessern, die Aktivität des Nervensystems und die Verdauung zu normalisieren. Das Fruchtfleisch fettarmer Fischsorten enthält eine große Menge an Phosphor, Nikotin und Folsäure, die für die normale Funktion des Körpers notwendig sind. Es hat sehr wenig Zucker (es ist praktisch nicht da), so dass das Essen eines solchen Fisches als Nahrung keine starken Veränderungen des Blutzuckerspiegels hervorruft.

Von den fetthaltigen Fischsorten ist es für Diabetiker ratsam, nur roten Fisch (Forelle oder Lachs) zu essen. Es enthält viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die für die normale Funktion des Herzens und die Reinigung der Cholesterinblutgefäße notwendig sind. Sie müssen 1 – 2 Mal pro Woche roten Fisch essen, während er nicht salzig oder geräuchert sein sollte. Fisch ist ein ausgezeichnetes Diätprodukt, das auch für übergewichtige Diabetiker geeignet ist.

Merkmale der Ernährung während der Schwangerschaft

Wenn ein Anstieg des Blutzuckers bei einer Frau zum ersten Mal während der Schwangerschaft festgestellt wird, besteht die Behandlung in der Regel nur in der Normalisierung der Ernährung. Zuckersenkende Tabletten sind für solche Patienten strengstens verboten, und Insulin wird nur in den gefährlichsten klinischen Situationen verschrieben. Der Hauptweg, um den Zuckergehalt einer Frau, die ein Baby erwartet, zu senken, besteht darin, auf die richtige Ernährung umzusteigen.

Bei der Auswahl von Produkten für die tägliche Ernährung sollte ein Patient mit Schwangerschaftsdiabetes oder eingeschränkter Glukosetoleranz Gemüse und Getreide mit einer geringen Kohlenhydratbelastung bevorzugen. Welche Gemüsesorten sind bei Problemen mit dem endokrinen System am nützlichsten? Bei der Auswahl können Sie sich auf den glykämischen Index und den Kaloriengehalt konzentrieren, die in Tabelle 1 aufgeführt sind.

Insumed -   Übung ist eine Diabetes-Behandlung

Tabelle 1. Glykämischer Index und Kaloriengehalt von Gemüse

Gerichte sollten langsame Kohlenhydrate enthalten, die eine komplexe Struktur aufweisen und lange Zeit vom Blut aufgenommen werden. Gleichzeitig ist es wichtig, dass Lebensmittel eine ausreichende Menge an Protein enthalten, da es sich um ein Baumaterial handelt. Produkte sollten viele Vitamine, Kalzium, Phosphor und andere Mineralien enthalten.

Zuckerkorrektur bei hohem Cholesterinspiegel

Im Allgemeinen ist die für Patienten mit hohem Blutzucker empfohlene Ernährung für Patienten mit Arteriosklerose geeignet. Die Grundlage der Diät zur Senkung von Cholesterin und Blutzucker sollte Gemüse mit einem niedrigen glykämischen Index und einer großen Anzahl von Vitaminen in der Zusammensetzung sein. Es gibt jedoch einige Produkte, die die Manifestationen der Atherosklerose am effektivsten bekämpfen. Hier ist eine Beispielliste von ihnen:

  • Orangen;
  • Auberginen;
  • Meeresfrüchte;
  • rote Paprika;
  • Karotten;
  • Tomaten;
  • Knoblauch.

Orangen sind ein kalorienarmes und sehr gesundes Produkt. 100 g dieser Frucht enthalten 36 kcal und ihr GI beträgt 40-45 Einheiten. Das Fruchtfleisch ist reich an Ballaststoffen, die die Aktivität des Verdauungstrakts normalisieren und den Gewichtsverlust fördern. Orangen enthalten viel Vitamin C, was sich positiv auf den Zustand der Blutgefäße auswirkt: Es stärkt die Innenwand und verringert die Zerbrechlichkeit.

Diese Zitrusfrüchte reinigen das Blut nicht nur von Cholesterin, sondern auch von den angesammelten toxischen Stoffwechselprodukten. Orangen straffen den Körper, geben einem Menschen ein Gefühl von Energie und verbessern seine Stimmung. Sie haben viel Kalium und Pektin. Frischer Fruchtsaft ist ebenfalls nützlich, enthält jedoch weniger grobe Ballaststoffe. Daher sollten Patienten mit Übergewicht ganze Früchte bevorzugen. Essen Sie keine Orangen und trinken Sie keinen Saft von diesen Diabetikern, die an entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts leiden, da sie in diesem Fall chronische Pathologien und Bauchschmerzen verschlimmern können.

Aubergine – köstliches und nahrhaftes Gemüse mit niedrigem Kaloriengehalt und einer sehr reichen chemischen Zusammensetzung. Ihr glykämischer Index beträgt nur 10 Einheiten. Auberginen normalisieren den Wasserhaushalt im Körper, sie haben viel Kalium (sie stärken den Herzmuskel und reinigen die Blutgefäße von Cholesterinablagerungen). Dieses Gemüse enthält Eisen, Phosphor, Natrium, Kalium.

Welche Lebensmittel senken den Blutzucker so schnell wie möglich? Leider gibt es kein Gemüse oder Obst, das die Insulinproduktion schnell normalisieren und den Glukosespiegel senken kann. Jedes Lebensmittel (auch das gesündeste und natürlichste) wirkt langsam und reibungslos. Neben einer ausgewogenen Ernährung muss sich der Patient an andere Empfehlungen des Endokrinologen halten. Und natürlich können Sie keine schädlichen süßen Lebensmittel essen und versuchen, deren schädliche Produkte zu reduzieren, die die Glykämie reduzieren.

Unabhängig von der Art des Diabetes ist die Ernährung ein Schlüsselfaktor für die Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels. Kein einziges Medikament kann das gewünschte Ergebnis erzielen, wenn der Patient die empfohlene Diät vernachlässigt. Wenn er jedoch so viele gesunde Lebensmittel wie möglich verwendet, um die Glykämie zu senken, wird die Behandlung effektiver. Bei Typ-1-Diabetes können Insulininjektionen natürlich nicht vermieden werden, aber dieser Ansatz kann dazu beitragen, die Menge des injizierten Hormons und die Häufigkeit der Injektionen zu reduzieren.

Diabetus - Therapie bei Diabetes in Deutschland